Bauer: 77.848 Unterschriften als erste Bilanz der Bürgerintitiative gegen Mißbrauch und Gewalt an Kindern

Niederösterreich, 9.7.98 (NÖI) Mit der Übergabe von 77.848 Unterschriften an Nationalratsprädident Dr. Heinz Fischer zog die ÖVP-Frauenbwegung eine erste Bilanz der Bürgerinitiative "Schaut nicht weg". Knapp 8000 Unterschriften kamen aus Niederösterreich – und jede einzelne Unterschrift ist als Protest gegen Mißbrauch und Gewalt an Kindern zu verstehen. ****

"Mit unserer Bürgerinitiative wollten wir den Bürgerinnen und Bürgern nicht nur das Problem des Kindesmißbrauchs – Verbrechen die tagtäglich in unser aller nächster Nähe geschehen – näherbringen, sondern auch die
Möglichkeit geben, durch eine Unterschrift unsere Forderungen wie die härtere Ausnützung des Strafrahmens, verstärkter Opferschutz und Verlängerung der Verjährungsfristen zu unterstützen. "Ein Teil unserer Forderungen wird im Herbst durch eine Novelle des Sexualstrafrechts erfüllt. Was uns aber nicht im Kampf gegen
Gewalt und Mißbrauch an Kindern einbremsen, sondern nur noch bestärken kann", so die Hollabrunner VP-Chefin, VP-Frauenchefin
und Abg. z. NR Rosemarie Bauer.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/04