Kollross: Skandalöse Haider-Klage empört die Bevölkerung Bereits 5.000,-- für von Haider geklagten Studenten gesammelt

Niederösterreich (OTS) "Bereits 5.000,-- Schilling konnten für den von FP-Chef Haider wegen einer Lappalie geklagten Studenten gesammelt werden. Diese Summe entspricht exakt dem Betrag, auf den Haider diesen wegen des unabsichtlichen "Verschüttens" eines Glases Rotwein auf sein Sakko klagt. Die hohe Bereitschaft für den wegen dieser Haider-Klage in seiner finanziellen Existenz bedrohten Studenten Geld zu spenden, ist ein Beweis dafür, daß die Mehrheit der Bevölkerung das gerichtliche Vorgehen der Freiheitlichen gegen einen unbescholtenen Bürger für einen Skandal hält", sagte
heute SJ-Niederösterreich Vorsitzender Andreas Kollross.

Kollross: "Der Erfolg unserer Spendenaktion zeigt die Empörung der Menschen darüber, daß die Freiheitlichen nicht einmal davor zurückschrecken, einen jungen Studenten wegen einer Nichtigkeit zu kriminalisieren. Die Haider-Klage ist ein erschreckendes Beispiel für die politische Kultur der FPÖ: Anstatt in der - von der Affäre Rosenstingl geschüttelten - eigenen Partei endlich für klare Finanzverhältnisse zu sorgen, versucht Haider offensichtlich mit Privatklagen, Geld hereinzubekommen. "

Die SJ-NÖ setzt ihre Spendenaktion weiter fort. Die Kontonummer des von der SJ-Niederösterreich eingerichteten Spendenkontos lautet:
Bank Austria, BLZ 20151, Kontonr.: 467511200.
(schluss)

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN