Neues Informationsnetzwerk "Eins" für Wirtschaft und Wissenschaft!

Wien (OTS) - Neuer Informationsdienst "EINS" (European Information Network Services) basiert auf Europäischer Zusammenarbeit Österreichsitz: Austrian Research Centers (Österr.Forschungszentrum Seibersdorf)

Das neue Informationsnetzwerk "EINS" bietet der europäischen Wissenschaft und Wirtschaft einfachen und wirkungsvollen Zugang zu einem großem Angebot wissenschaftlich-technischer Datenbanken - und füllt damit in effektiver Weise die Lücke, die durch das Schließen von ESA-IRS, des populären Information Retrieval Service der European Space Agency ESA, entstanden ist.

ESA-IRS wird nun Teil einer neuen Dachorganisation - EINS (European Information Network Services). Das EINS-Konsortium setzt sich aus bestehenden europäischen Online-Diensten (Service Partnern) und einem Netzwerk von "nationalen Zentren" (wie z.B. Forschungszentrum Seibersdorf) zusammen, die umfassende Benutzerunterstützung vor Ort im eigenen Land gewährleisten. Vertragliche Kooperationsvereinbarungen ermöglichen es den EINS-Zentren, ihren Benutzern den Zugang zu den Datenbanken aller Service-Partner zu gewähren.

Viele bekannte Online-Hosts (Questel Orbit, Dimdi, FT Profile, FIZ Karlsruhe und Cineca) sind bereits assoziierte Service Partner. Verhandlungen mit weiteren Hosts werden geführt, um das Datenbankangebot noch weiter auszubauen.

EINS ermöglicht über spezielle Vertragsvereinbarungen eine bisher einzigartige Zusammenarbeit der Host-Systeme in Form von "Co-opetition", d.h. die teilnehmenden Partner arbeiten in Kooperation und Wettbewerb. Die Vision von EINS ist es, alle wichtigen europäischen Hosts zu vernetzen und den Benutzern der einzelnen Hosts auch den Zugriff auf die Datenbanken der anderen teilnehmenden Hosts zu gewähren. Die Nutzer werden die Möglichkeit haben, über transparente Schnittstellen die gewohnte Recherchesprache zu verwenden, auch wenn sie in Datenbanken anderer Partner-Hosts recherchieren.

EINS bietet den Datenbankzugang zu allen Service Partnern über den MIRO Gateway, eine neue Technologie, die von ESA entwickelt wurde. MIRO bietet weitestgehende Transparenz der Recherchesprache, eine Vereinheitlichung der Ergebnisaufbereitung sowie Passwordvergabe und Rechnungslegung über einen einzigen Nutzungsvertrag.

Verbesserte Dienste für EINS-Nutzer

Der MIRO-Zugang zu den Datenbanken wird von ESA im Laufe dieses Jahres weiterentwickelt, sodaß die Benutzer von EINS weitere Verbesserungen im Komfort der Recherchesprache erwarten können.

Cineca, ein italienisches Konsortium von Universitäten mit massiven Hard- und Softwareresourcen, wird neue Value-Added-Produkte basierend auf Data-Mining-Techniken entwickeln, auf die sie spezialisiert sind.

EINS bietet seinen Kunden markgerechte Preise. Nutzer im Aerospace-Bereich werden in Kürze von neuen Niedrig-Preis-Paketen profitieren, die für die NASA- und EAD-Datenbanken in Verhandlung sind.

Im neuen EINS-System können Datenbanknutzer unter der bekannten ESA-IRS-Oberfläche und mit der ESA-Quest-Recherchesprache alle verfügbaren Datenbanken recherchieren und darüber hinaus eine Reihe von Vorteilen genießen:

  • erweitertes Datenbankangebot
  • neue Value-Added-Services basierend auf dem Datenbankangebot
  • Nationale Zentren in ganz Europa
  • lokale Help-Desks und Schulungen in der Landessprache
  • ein Vertag, eine Rechnung und eine Recherchesprache

Das EINS-National Center für Österreich

Das österreichische nationale EINS-Zentrum wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Verkehr im Forschungszentrum Seibersdorf eingerichtet. Das Geschäftsfeld Information Engineering, das bisher das ESA-IRS-National Centre für Österreich betrieben hat, wird die nunmehr erweiterten Dienste für österreichische Kunden des EINS-Systems anbieten und die österreichischen Nutzer über neue Entwicklungen bezüglich Recherchesprache, Datenbankangebot und andere Dienstleitungen auf dem laufenden halten.

Neueste Informationen über EINS finden Interessenten unter http://www.eins.org/ sowie über das österreichische EINS-Zentrum unter http://www.arcs.ac.at/C/CI/projects/eins

Gedruckte Preislisten, Informationsblätter, Usermanuals und Datenbankverzeichnisse werden laufend produziert und den EINS-Kunden zugesandt. Der österreichische Helpdesk steht für Anfragen aller Art unter folgender Adresse zur Verfügung:

Dr. Alexander Nevyjel Email: nevyjel@arcs.ac.at
Hr. Friedrich Ranz Email: ranz@arcs.ac.at
Dr. Ilse Bernhart Email: bernhart@arcs.ac.at

Tel. 02254-780-3850
Fax 02254-780-3860

Die Organisationsstruktur von EINS

Die British Library hat eine Schlüsselrolle in EINS übernommen, indem sie als deren Gründerorganisation die Koordinationsrolle des Systemsvon ESA-IRS übernommen hat. Sie fungiert als Vertragspartner zu den teilnehmenden Hosts und anderen kommerziellen und staatlichen Organisationen.

Cobidoc bv in Holland fungiert als EINS-Administrationszentrum, führt das Tagesgeschäft und das Systemmanagement, in Zusammenarbeit mit den EINS-Partner-Hosts und den Nationalen Zentren.

Die nationalen EINS-Zentren sind:

AUSTRIA

Dr.A. Nevyjel, Austrian Research Centers
(Österr. Forschungszentrum Seibersdorf)
Information Engineering
A-2444 SEIBERSDORF
Tel. (+43 2254) 780 3850
Fax (+43 2254) 780 3860
E-mail: nevyjel@arcs.ac.at

BELGIUM

Mr E Lapeysen / Mr P. Heyvaert, C.N.D.S.T.
4,, Bd de L'Empereur
B-1000 BRUXELLES
Tel. (02) 519 5643
Fax (02) 519 5679
E-mail: cndst@kbr.be

FINLAND

Mr K Martiskainen, VTT Information Service
(Postal) PO Box 2000, FIN 02044 VTT
(Street) Vuorimienhentie 5
FIN 02150 ESPOO
Tel. (90) 456 4384
Fax (90) 456 4374
E-mail: kari.martiskainen@vtt.fi

FRANCE

Mme Claudine Decourt, CERDIC
BP295
F-06295 Sophia Antipolis Cedex
Tel / Fax: +33 4 94 50 71 72
E-mail: decourt.CERDIC@wanadoo.fr

GERMANY

Christine Rehmet
Technologie-Vermittlungs-Agentur e. V.
Informationsservice
Wattstr. 11-13
D-13355 Berlin
Tel. (030) 463 02 428
Fax (030) 463 02 444
E-mail: tva@bbtt.com

ITALY

Mrs P. Manni, EINS National Center
CINECA Centro di Calcolo Interuniversitario
Via Magnanelli, 6/3
I-40033 Casalecchio di Reno (BO)
Tel. (+39 51) 6171497 (from Italy: (051) 6171497
Fax (+39 51) 6132198(from Italy: (051) 6132198
E-mail: ionio@cineca.it

NETHERLANDS

Mr P.J.C. Rosenbrand, COBIDOC BV
J.P. Coengebouw - Kabelweg 37, NL-1014 BA AMSTERDAM
P.O. Box 2235, NL-1000 CE AMSTERDAM
Tel. (020) 688 0333
Fax (020) 681 8626
E-mail: 106332.335@compuserve.com

NORWAY

Mrs A. Lamvik, N T U B Documentation Dept
Hoegskoleringen 1
N-7034 TRONDHEIM
Tel. (073) 595120 / 595107
Fax (073) 595103

SPAIN

Mrs I. Verdu' Rotellar,
Area de Documentación Científica
Pintor Rosales 34
E-28008 MADRID
Tel. (1) 541 1121
Fax (1) 559 9395
E-mail: lopezvr@inta.es

SWEDEN

Mr A. Nord, IDC-KTHB
(Street) Valhallavaegen 81
(Postal) S-10044 STOCKHOLM
Tel. (08) 790 8970
Fax (08) 790 8954
E-mail: idc@lib.kth.se

UNITED KINGDOM

Mr R. Kitley, DIALTECH
The British Library
Science Reference Information Service
25 Southampton Buildings
LONDON WC2A 1AW
Tel. (0171) 412 7946 / 412 7951
Fax (0171) 412 7954
E-mail: dialtech@bl.uk

Rückfragen & Kontakt:

Österr. Forschungszentrum
Seibersdorf
Michael Obermeyr, Pressesprecher
Tel.: 02254/780/2024

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OFS/OTS