Paul Troger-Festtage im Stift Altenburg

Weiterer Höhepunkt im 300-Jahr-Jubiläum

St.Pölten (NLK) - Die Paul Troger-Festtage am Samstag, 11. Juli, und am Sonntag, 12. Juli, im Stift Altenburg bilden neben der noch bis 1. November laufenden Sonderausstellung "Der Maler des Himmels" einen weiteren Schwerpunkt im Jubiläumsjahr zum 300. Geburtstag des Malers.
Das Programm setzt am Samstag vormittag ab 11 Uhr mit einem Gottesdienst anläßlich des Festes des Hl. Benedikt ein, inkludiert ein Mittagessen im Restaurant Kaiserhofstüberl und setzt sich ab 14 Uhr mit einem Vortrag von Hofrat Dr. Werner Kitlitschka über Paul Troger fort. Der Sonntag beginnt mit einem Gottesdienst um 10 Uhr und bietet danach fakultativ die Möglichkeit eines Ausflugs nach Maria Dreieichen, wo Paul Troger sein letztes Fresko malte.
An beiden Tagen gibt es außerdem eine Sonderführung durch die Ausstellung und das Barockstift (15 Uhr) sowie eine Aufführung der Sommerspiele Stift Altenburg in der Krypta des Stiftes beim Trogersarg (17 Uhr). Die musikalisch-literarische Collage unter dem Titel "Paul Troger und seine Zeit" in der Inszenierung von Dieter O. Holzinger kostet inklusive der Führung 200 Schilling pro Person. Informationen im Stift Altenburg unter der Telefonnummer 02982/3451/21 oder per e-mail unter stift.altenburg@wvnet.at

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK