Erber: Jugendarbeitslosigkeit um 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken

Lage am Lehrstellenmarkt ebenfalls entspannt

Niederösterreich, 8.7.1998 (NÖI) Die Jugendarbeitslosigkeit sinkt in Niederösterreich weiter. So waren Ende Juni um 9,4% weniger jugendliche Arbeitslose als im Vorjahr gemeldet. Auch die Lage am Lehrstellenmarkt hat sich gegenüber dem Vorjahr weiter entspannt. So gab es Ende Juni in unserem Bundesland um 339 Lehrstellensuchende weniger als im Vorjahr. Die Lehrstellenlücke hat sich gegenüber dem Vorjahr um ein Drittel reduziert, erklärte heute LAbg. Anton Erber.****

Das Land Niederösterreich wird aber trotz dieser positiven Zahlen gegen die Arbeitslosigkeit in allen Bereichen und vor allem bei den Jugendlichen ankämpfen, etwa durch die Pröll-Prokop-Initiative. Weiters sollen notwendige Voraussetzungen geschaffen werden, um im Bedarfsfall rasch und wirkungsvoll reagieren zu können. "So stehen für eine Lehrlingsstiftung, für Berufsausbildungslehrgänge und für die Initiative zum Hauptschulabschluß bereits Mittel des Bundes zur Verfügung", freut sich Erber.
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI