Förderungspreis für künstlerische Fotographie '98 zweifach vergeben

Kunststaatssekretär Wittmann: "Eine wirklich gute Entscheidung der Jury"

Wien (OTS) - Nach Durchsicht der Einreichungen für den Förderungspreis für künstlerische Fotographie '98 in drei Durchgängen blieben neun Künstler im engeren Kreis. In der folgenden Diskussion wählte die Jury, bestehend aus Thomas Freiler, Maria Hahnenkamp und Eva Schlegel, die zwei begabtesten, erfolgsversprechendsten und jüngsten Künstler aus - und zwar Frau Sissi Farassat im Umgang mit dem Medium und mit ihren medienübergreifenden Arbeiten. Herr Fuchs bestach mit einer konsequent klassischen, aber perfekt inszenierten Portraitfotographie. Staatssekretär Wittmann zu dieser Entscheidung:
"Die Jury sah sich außerstande, einen von den beiden Künstlern zu streichen und schlug vor, wie schon 1989, den Förderpreis an zwei Künstler zu vergeben. Jeder der beiden Künstler erhält nun den Förderpreis in der Höhe von 75.000,-Schilling", schloß der Staatssekretär.

Rückfragen & Kontakt:

Staatssekretariat für Kunst, Europa und Sport,
Harald Schörner,
Tel.: 01-53115/2783

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS/OTS