Dörries Scharmann AG: Paragraph 15 WpHG-Mitteilung

Mönchengladbach (ots - Ad hoc-Service) - Ad hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.

Anschlußkonkursverfahren Dörries Scharmann AG

Der Konkursverwalter der Dörries Scharmann AG sowie deren Vorstand geben hiermit bekannt, daß die Mehrheitsbeteiligung der Dörries Scharmann AG i.K. an der DS Technologie Werkzeugmaschinenbau GmbH Mönchengladbach von der Deutsche Beteiligungs AG Unternehmensbeteiligungsgesellschaft Frankfurt/Main erworben worden ist. Der Kauf steht noch unter Gremienvorbehalt.

Konkursverwalter und Vorstand machen darauf aufmerksam, daß die Erlöse aus dem Anteilsverkauf der Konkursmasse zustehen und mit den bislang erwirtschafteten liquiden Beständen sowie mit den weiteren noch zu erwartenden Massezuflüssen der Befriedigung aller Massegläubiger und Gläubiger mit den Vorrechtsforderungen des § 61 Absatz 1 Ziffer 1 bis 3 KO dienen wird. Die danach verbleibende liquide Konkursmasse wird zu einer teilweisen Tilgung der Forderungen der einfachen Konkursgläubiger führen.

In diesem Zusammenhang wird hervorgehoben, daß die Liquidation des Vermögens der DS AG in keinem Fall zu Überschüssen führen wird, die es gestatten, Auszahlungen auf die Auseinandersetzungsforderungen der Aktionäre vornehmen zu können.

Mit einer Beendigung des Konkursverfahrens über das Vermögen der Dörries Scharmann AG ist in Anbetracht einer größeren Zahl von i.w. Aktivprozessen erst im Jahr 2000/2001 zu rechnen.

Der Konkursverwalter Rechtsanwalt Dipl.-Kfm. F.W. Metzeler

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/03