FP-Landesrat Hans Jörg Schimanek zur Situation des Tourismus in NÖ: "Gestiegene Nächtigungen im Monat Mai kein Grund zur Euphorie!"

St. Pölten (OTS) - Wenig Verständnis zeigt der freiheitliche Landesrat Hans Jörg Schimanek für die heute im Rahmen einer Pressekonferenz von ÖVP-LR Gabmann an den Tag gelegte Euphorie im Zusammenhang mit der augenblicklichen Situation in der NÖ-Tourismusbranche.

"Die sechsprozentige Steigerung der Nächtigungszahlen im Monat Mai ist zwar erfreulich, man sollte dabei aber nicht verschweigen, daß Niederösterreich im Mai 1997 ein Minus von satten 4% zu verzeichnen hatte. Insgesamt " - so Schimanek -" sollte auch LR Gabmann den wahren Tatsachen ins Auge sehen. Während andere Bundesländer in den letzten Jahrzehnten gewaltige Steigerungen bei den Nächtigungen erzielen konnten, tritt der Tourismus in NÖ nach wie vor auf der Stelle".

Laut Schimanek habe NÖ im vergangenen Jahr gerade den Stand von 1970(!), also jenen vor 27 Jahren (!), erreicht. Schon 1970 habe es in NÖ 5,4 Mio. Übernachtungen gegeben - 1997 hätten in NÖ rund 5,45 Mio. Gäste übernachtet. "Angesichts solcher Fakten von Erfolgen zu reden, erscheint wohl mehr als bedenklich!", ist der freiheitliche Politiker überzeugt.

Auch die von Gabmann geplante finanzielle Kaltstellung regionaler Tourismusverbände sei laut Schimanek der falsche Weg aus der Krise. Damit würden jene Aktivisten demotiviert und deren zum Teil wirklich gute Arbeit zur Bedeutungslosigkeit degradiert, denen in jüngster Zeit die wahren Erfolge in der NÖ-Tourismusbranche zu verdanken seien.

Rückfragen & Kontakt:

LR Hans Jörg Schimanek

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLS/OTS