Kulturstammtisch mit Exkursion

Veranstaltung der Waldviertel-Akademie

St.Pölten (NLK) - Von Mittwoch, 8. Juli, bis Freitag, 10. Juli, veranstaltet die Waldviertel-Akademie unter dem Titel "Industrie-Kultur, Waldviertel-Südböhmen" einen Kulturstammtisch in Gmünd. Auf dem Programm steht auch eine zweitägige Exkursion entlang des Industrie-Kultur-Pfades Mühlviertel-Waldviertel-Südböhmen. Die Fahrt entlang dieses Pfades, der seit heuer mit der Anbringung von zweisprachigen Informationstafeln an seinen diversen Stationen auf sich aufmerksam macht, soll die Grundlage für eine Erkundung der Wirtschafts- und Sozialgeschichte im österreichisch-tschechischen Grenzraum liefern.

Im Zuge der Rundreise stehen Besichtigungen historischer Industriearchitektur und moderner Betriebe, Orts- und Stadtrundgänge sowie die Erkundung der Spuren, die
Teichwirtschaft, Verkehr, Torfgewinnung oder Flachsverarbeitung in der Landschaft auf dem Programm. Auf diese Weise gewinnt die Grenzregion, die in der Geschichte immer wieder an den Rand des wirtschaftlichen und politischen Geschehens gedrückt wurde, ein eigenständiges Profil, dessen landschaftlicher Reiz und kulturelle Vielfalt Gäste und Einheimische gleichermaßen in ihren Bann ziehen können. Die Route verläuft am Donnerstag von Gmünd nach Klikov, Jirikovo Udoli und Ceske Budejovice und am Freitag über
Schandachen und Gopprechts wieder zurück nach Gmünd.

Der Kulturstammtisch in Gmünd am Mittwoch bringt unter dem
Titel "Industriegeschichte in Großbritannien" eine Bilderreise ins Musterland der Industriellen Revolution. Der Vortrag zeigt malerische Industrie-Ruinen ebenso wie reaktivierte Museums-Betriebe und historische Disneylands, die die Besucher in eine
Zeit zurückversetzen, als England weltweit an der Spitze der Industrieproduktion stand. Informationen bei der Waldviertel-Akademie unter der Telefonnummer 02842/53737.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK