Lear erweitert Produktion in Russland

Nischni Nowgorod/Russland (ots-PRNewswire) - Vertreter der Lear Corporation (NYSE: LEA) und Nizhegorod Motors, das Joint Venture von Fiat und Gaz, haben hier heute einen Vertrag unterzeichnet, aufgrund dessen Lear seine Produktion von Autositzen und anderen Komponenten der Innenausstattung zur Unterstützung der Fiat Produktion in diesem Land erhöhen wird.

Lear übernahm Anfang Juni die Verantwortung für die Autositze-Produktion auf dem Gaz-Gelände und begann mit der Autositze-Produktion für die Volga-Modelle von Gaz. Das Jahresvolumen für die Volgas soll 125.000 Stück erreichen.

Zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr wird Lear hier ebenfalls mit der Produktion von Autositzen für Nizhegorod Motors beginnen. Zu den gefertigten Modellen gehören Fiat Palio, Siena und Marea. Die Prognosen für das Produktionsvolumen gehen von einem Wachstum auf mehr als 100.000 Stück aus. Um die prognostizierten Volumina zu erreichen, wird Lear zusätzliche Investitionen in Anlagen und Einrichtungen in der Region von Nischni Nowgorod tätigen.

Produktionsbeginn wird der Oktober 1998 sein.

Als ein Fortune 500 Unternehmen ist die Lear Corporation einer der größten Automobil-Zulieferern der Welt - mit Umsatzerlösen von US$ 7,3 Mrd. in 1997. Die Weltklasse-Produkte des Unternehmens werden von über 54.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an mehr als 190 Standorten in 27 Ländern gestaltet, konstruiert und produziert. Informationen zu Lear und seinen Produkten erhalten Sie im Internet unter http://www.lear.com.

ots Originaltext: Lear Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Tony De Lorenzo, bei Lear, 248-746-1651/ /Company News On-Call: http://www.prnewswire.com oder Fax, 800-758-5804, Anschluß 518304/
/Website: http://www.lear.com/

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/03