BERUFSREIFEPRÜFUNG NACH 9 MONATEN VOLLENDET - ERSTER ABSCHLUSS DER GESCHICHTE?

Wien (OTS) - Der allererste Inhaber eines Zeugnisses über die vollendete Berufsreifeprüfung dürfte ein Rolandschüler sein: Obwohl das BRP-Gesetz erst am 1. September 1997 in Kraft getreten ist und obwohl der erste Roland-Lehrgang hiefür erst am 13. Oktober eröffnet wurde und obwohl die ersten Teilprüfungen erst ab Jänner 1998 möglich waren, hat der Abendschüler

Philipp Horak, geb. 15.11.1976, von Beruf Fotograf

die letzte seiner vier Teilprüfungen (er ist als Externist an einer HTL angetreten) bereits am 1. Juli 1998 vollendet. Mit allergrößter Wahrscheinlichkeit darf sich Herr Horak nun selbst als Inhaber des ersten BRP-Zeugnisses der österreichischen Bildungsgeschichte bezeichnen.

(Am 3. Juli, 9.30 findet übrigens in den Schulräumen in Wien 7, Neubaugasse 43, eine Presseinformation zur Frage der Förderung Hochbegabter statt; diese Information ist eine gemeinsame Veranstaltung mit der MENSA Österreich.)

Rückfragen & Kontakt:

Europa-Akademie sowie Maturaschule Dr. Roland,
Tel.: 01-523 14 88

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS