Wiener Liberale: Bluttests müssen überdacht werden

Bolena: "Verbleibendes Restrisiko soll vermindert werden!"

Wien (OTS) Aus Anlaß des heute bekanntgewordenen Zwischenfalls im Wiener AKH - ein Patient bekam im November des Vorjahres eine HIV-positive Blutkonserve - forderte Alexandra Bolena, Gesundheitssprecherin der Wiener Liberalen, die verwendeten Bluttests zu überdenken.

Derzeit werden bei der Kontrolle von Blutkonserven Antikörpertests angewendet, die eine etwaige Infektion erst nach frühestens 6 Wochen nachweisen. Es gibt allerdings auch Tests, bei denen durch direkten Virusnachweis die Infektion schon nach 10 Tagen nachweisbar ist. Diese Tests sind jedoch teurer als die Antikörpertests und gelangen daher routinemäßig nicht zur Anwendung.

"Angesichts des aktuellen Vorfalles erscheint es mehr als angebracht die derzeitige Vorgehensweise zu überdenken. Das Wohl der Patienten muß gegen die Kosten abgewogen werden", so Bolena.

(Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 4000-81557

Liberales Forum - Landtagsklub Wien

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKW/LKW