WORLD VISION protestiert gegen den Einsatz von Kindersoldaten

Wien (OTS) - World Vision ist als Träger mehrerer Projekte zur Rehabilitation von Kindersoldaten, Mitverfasser eines, letzte Woche veröffentlichten, Ergänzungsprotokolles zur UN Kinderrechtskonvention. WORLD VISION setzt sich vorallem für die Anhebung des Mindestalters bei Rekrutierungen ein. Das Mindestalter muß von 15 auf 18 Jahre angehoben werden. Bei kriegerischen Auseinandersetzungen werden zunehmend Kinder wegen ihrer leichten Beeinflußbarkeit als Boten, Frontkämpfer und Vollstrecker von Racheakten eingesetzt. Die nachweislichen mentalen, physischen und emotionalen Folgen sind für diese Jugend katastrophal.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Tina Krones-Taurer
Michaela Gudenus
Tel.: (01) 717 96-0

World Vision

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS