Lembacher: Weg frei für den Nationalpark Thayatal

Region erwartet 30 Millionen Schilling regionalwirtschaftliche Impulse im Jahr

Niederösterreich, 30.6.1998 (NÖI) "Mit der raschen und planmäßigen Einsetzung eines Direktors für den Nationalpark Thayatal steht der Verwirklichung unserer Ziele für die Region nichts mehr im Wege. Der Nationalpark wird nicht nur für eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren eine Nische zum Überleben,
sondern auch für das Umland und dessen Bevölkerung greifbare Vorteile bringen", freut sich LAbg. Marianne Lembacher.****

"So erwartet man sich außerordentlich positive regionalwirtschaftliche Auswirkungen auf die gesamte Region, die
man auch in Zahlen ausdrücken kann: Jährlich sollen 30 Millionen Schilling an regionalwirtschaftlichen Impulsen ausgelöst werden. Dies gilt sowohl für die Wirtschaft, als auch für den Tourismus", so Lembacher weiter.

"Der Nationalpark verbindet damit zwei große Chancen: Auf der einen Seite kann Natur geschützt werden, auf der anderen Seite
kann der Nationalpark einen wesentlichen wirtschaftlichen Impuls geben", betonte Lembacher.
- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI