"Plattform Luftfahrt" gegründet: Starke Vertretung der Luftfahrt-Mitarbeiter

Betriebsräte von AUA, Austro Control, Flughafen Wien und Lauda Air gründen Kooperationsgemeinschaft

Wien (OTS) - Als starke Vertretung der Luftfahrt-Mitarbeiter in einer immer mehr vom internationalen Wettbewerb geprägten Flugwelt wurde heute, Montag, die Gründung der "Plattform Luftfahrt" bekanntgegeben. Die Interessengemeinschaft wurde von den Betriebsräten von Austrian Airlines, Austro Control, Flughafen Wien und Lauda Air initiiert. Sie ist ein Instrument zum intensiven Informationsaustausch der Arbeitnehmervertreter in der Luftfahrt. "Wir sind uns im klaren darüber, daß nur finanziell starke Unternehmen Arbeitsplätze erhalten. Gegenwärtig gewinnen aber Share-Holder-Value und Gewinnmaximierung um jeden Preis die Oberhand", kritisiert die Plattform Luftfahrt, "dagegen wollen wir als gleichberechtigter Partner der Unternehmen wirken."

Der Druck auf die Mitarbeiter wird sich in den nächsten Jahren noch weiter verstärken. Aus Qualitäts-, aber auch aus Sicherheitsgründen muß dieser Entwicklung mit einer Neubewertung der Arbeit begegnet werden: "Wenn es nur mehr um die Produktivität des einzelnen Mitarbeiters geht, stellt sich die Frage der Sinnhaftigkeit. Hier fordern wir den Dialog. Und wir wollen gestalterisch mitwirken und neue Konzepte gemeinsam mit den Unternehmen erarbeiten", betont die Plattform Luftfahrt. Sie will sich auch in jenen EU-Gremien, in denen Vertreter und Mitarbeiter aus dem Luftfahrtbereich noch nicht präsent sind, Gehör und Stimme verschaffen. Die Plattform soll langfristig erweitert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Ferdinand Remischberger, Manfred Biegler,
Flughafen Wien AG, Tel.: 01/7007/2187
Robert Beichl, AUA, Tel.: 01/1766/1920
Norbert Rezac, Austro Control,
Tel.: 01/1703/1250

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS