Kommunikationspreis "Silberne Feder" geht an die CA

Wien (ViKOM) - Die Jury des von der Industriellenvereinigung gestifteten und vom Verband für interne Kommunikation (ViKOM) alljährlich ausgeschriebenen Preises "Silberne Feder" hat für das Jahr 1997 - unter den eingereichten Projekten der Unternehmenspublizistik - die Mitarbeiterzeitung der CA-Gruppe, "CA-live", einstimmig gewählt.

Die Auszeichnung, die mit 15.000 Schilling und einer silbernen Feder dotiert ist, nahmen seitens des Redaktionsteams der langjährige, interne Chefkommunikator der CA, Dr. Ernst Adlassnig sowie Mag. Dieter Pietschmann entgegen.

Die Wahl fiel deshalb auf "CA-live", weil sich diese Mitarbeiterzeitung in redaktionell professioneller und
gleichzeitig mit hohem Einfühlungsvermögen ausgestatteter Art und Weise dem Thema der Übernahme der Bundesanteile an der Creditanstalt durch die Bank Austria widmete.

In einer innenpolitisch aufgeheizten Atmosphäre und angesichts einer daraus resultierenden, tiefen Verunsicherung der Mitarbeiter der CA sei es den Redaktionsverantwortlichen gelungen,
faktenkonform und der Tragweite des Ereignisses entsprechend, Informationspolitik von hoher Überzeugungskraft zu betreiben. Dies betonte der Sprecher der Jury, Dkfm. Milan Frühbauer, in einer Laudatio anläßlich der feierlichen Preisübergabe in Wien. "Die Berichterstattung in dieser Causa war von Fingerspitzengefühl, Wissen um die politische Brisanz des Themas und der Gefahr einer schreiberischen Gratwanderung im Vorfeld einer Unternehmensfusion gekennzeichnet", meinte Frühbauer, der die Beweggründe der Jury für diese Entscheidung interpretierte.

Die Preisverleihung der "Silbernen Feder" erfolgte im Rahmen
einer Veranstaltung des Verbandes für interne Kommunikation
(ViKOM) durch den Bereichsleiter für Personal, Finanzen und Organisation der IV, Dr. Stefan Götz, und den Präsidenten des ViKOM, Mag. Ernst Primosch.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Christian Haunold
Tel.: (01) 71135 2463
www.vikom.at/vikom/

ViKOM - Verband für interne Kommunikation

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAG/HAG