Gewerbeverein: Schmidleithner: Fordern, fordern, fordern.....

Wien (OTS) - Die Wirtschafts- und Gesundheitsexpertin von eigenen Gnaden, ÖGB-Frau Schmidleithner gibt sich wieder einmal ihrer Lieblingsbeschäftigung hin: Fordern!

Sie weiß es genau, daß eine Million Arbeitnehmer in Österreich unter Streß am Arbeitsplatz leiden; die Kosten für Antistreßseminar-Arbeitsausfälle soll natürlich der Unternehmer bezahlen.

Nun Frau Schmidleithner:
+ Streß entsteht ja nicht nur am Arbeitsplatz, es soll ja Leute geben, die sich auch beim Einkaufen in krankhafte Streßsyndrome hineinsteigern.

+ Anti-Streß-Seminare sind ja meist sehr wirkungsvoll - am ehesten für den Seminarveranstalter.

+ Streß ist aber auch ein hausgemachtes Problem der Gewerkschaften; wer seit mehr als hundert Jahren Arbeit als schändlich ächtet und nur zwei Ziele kennt: möglichste Arbeitsvermeidung bei höchster finanzieller Entschädigung, der braucht sich über Streßsyndrome in der Arbeitswelt nicht zu wundern.

Der Österreichische Gewerbeverein freut sich über die Initiative des ÖGB, Anti-Streß-Seminare anzubieten. Der normale Gebührenurlaub der Arbeitnehmer wird dazu reichen. Dem Gewerbeverein reicht es, daß:

+ Unternehmer 95 Prozent des Jahresbudgets der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) aufbringen,

+ im Schnitt jeder Unternehmer 4000 Schilling je Mitarbeiter und Jahr bezahlt,

+ in den letzten zehn Jahren fast sechs Milliarden Schilling aus dem AUVA-Budget an die Pensionsversicherung weitergeleitet wurden und

+ andere Sozialversicherungsträger jährlich mit zwei Milliarden Schilling von der AUVA quersubventioniert werden. (etwa für Fremdpatienten nach Freizeit-, Verkehrs- und Sportunfällen)

Fordern Sie nur so weiter, Frau Schmidleithner, So schafft man keinen Arbeitsplatz! Vielleicht offerieren Sie dann Anti-Streß-Seminare für Arbeitslose; da stellt sich die Frage nach der Bezahlung des Arbeitsausfalls nicht!

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein,
Tel.: 01-587 36 33

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS