48. Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb in Ternitz

1.600 Bewerbsgruppen nehmen teil

St.Pölten (NLK) - In Ternitz findet vom 3. bis 5. Juli der 48. Landesfeuerwehr-Leistungsbewerb statt. Insgesamt nehmen 1.600 Bewerbsgruppen, darunter auch 28 Gruppen aus dem Ausland, mit
15.000 Feuerwehrmännern und -frauen an dieser Großveranstaltung teil. Vertreten sind auch Bewerbsgruppen des Österreichischen Bundesheeres.

Ausgetragen wird der Feuerwehr-Leistungsbewerb in den
Kategorien Silber und Bronze. Jede Bewerbsgruppe muß dabei einen Löschangriff sowie einen Staffellauf absolvieren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Schnelligkeit und die Perfektion, jeder einzelne Handgriff entscheidet auch im Ernstfall über den Erfolg des Einsatzes. Eine Löschgruppe besteht aus neun Mitgliedern, beim Bewerb in Bronze muß jedes Mitglied nur eine ihm fix zugeteilte Aufgabe beherrschen. Beim Bewerb in Silber werden die
verschiedenen Positionen ausgelost, das heißt, jedes Mitglied muß jede der neun speziellen Aufgaben beherrschen.

Als publikumswirksame Neuerung wird es erstmals einen Leistungsbewerb nach internationalen Bestimmungen für die 30
besten Gruppen mit Parallelstart im Löschangriff und einen internationalen Staffellauf mit Hindernissen geben. Diese Veranstaltung findet am Samstag, 4. Juli, um 18 Uhr im Ternitzer Stadion statt.

Die Sieger der einzelnen Kategorien werden am Sonntag, 5. Juli, um 11 Uhr im Stadion geehrt.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK