NÖ Schul- und Kindergartenfonds:

1998 378 Millionen an Beihilfen, 10 Millionen Darlehen

St. Pölten (OTS) - Über den NÖ Schul- und Kindergartenfonds erhalten die Gemeinden heuer für Baumaßnahmen an Schul- und Kindergärten Beihilfen von rund 378 Millionen Schilling und Darlehen von rund 10 Millionen Schilling. Außerdem werden vom Fonds in den nächsten 15 Jahren Zinsen für Darlehen von rund 1,5 Milliarden Schilling bereitgestellt. Bereits in der heutigen Sitzung, in der sich das Kuratorium für die kommende Legislaturperiode neu konstituiert hat, wurden Beihilfen von rund 190 Millionen Schilling vergeben.

Insgesamt sind beim Fonds derzeit 413 Bauvorhaben an 267 Pflichtschulen und 146 Kindergärten mit einem Gesamtbauvolumen von 3,8 Milliarden Schilling eingereicht. "Der NÖ Schul- und Kindergartenfonds ist das beste Beispiel für die gute Zusammenarbeit zwischen Land und Gemeinden. Außerdem wird durch die zahlreichen Baumaßnahmen die Wirtschaft in den Regionen deutlich belebt", betont dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Vorsitzender des NÖ Schul- und Kindergartenfonds.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der NÖ Landesregierung
Presseabteilung Hofrat Dr. Herbert Waldhauser

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS