Kein Baustop für die Krankenhäuser Korneuburg, Klosterneuburg, Allentsteig, Eggenburg, Mistelbach, Zwettl, Lilienfeld, Scheibbs und das medizinische Zentrum Gänserndorf in NÖ

St. Pölten (OTS) - Der gestern in der Baubeiratssitzung des Krankenhauses Korneuburg bekanntgegebene Baustop dürfte auf ein Mißverständnis zurückzuführen sein. Die konkreten Ausgaben müssen zwar nochmals berechnet und überarbeitet werden, dies ist aber eine interne Angelegenheit des Landes und bedeutet keine Bauverzögerung oder gar einen Baustop für die Gemeinden, erklärte LR Dr. Hannes Bauer.

Selbstverständlch fühlt sich das Land NÖ an die Beschlüsse der Landesregierung des Landtages vom Dezember des vorigen Jahres gebunden. Schließlich lagen die Kosten aller Bauvorhaben bei der Beschlußfassung dieses 2,5 Milliarden Schilling teuren
Spitalspaket vor. Er jedenfalls stehe zu seinem Wort, erklärte Landesrat Dr. Bauer. Jede Aufregung über einen Baustop sei daher unnötig.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der NÖ Landesregierung
LR Dr. Hannes Bauer

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/OTS