Visa International ernennt Malcolm Williamson zum neuen CEO

London (ots-PRNewswire) - Der international hoch angesehene
Bankier Williamson bringt für das führende Unternehmen im Bereich Verbraucher-Zahlungsmittel eine 'außergewöhnliche Kombination' mit.

Die Visa International gab heute bekannt, daß der derzeitige Group Chief Executive Malcolm Williamson von Standard Chartered PLC die Nachfolge von Edmund P. Jensen als President und CEO mit Wirkung zum 1. Oktober antreten wird. Nachdem er die Visa zu Rekordleistungen geführt hatte, gab Edmund Jensen im Februar seine Absicht öffentlich bekannt, das Amt niederzulegen.

"Malcolm Williamson ist für Visa gleichbedeutend mit einer außergewöhnlichen Verbindung: eine hervorragende Karriere im Banking-Bereich, die schon bewährte Fähigkeit, in einem äußerst vielschichtigen Umfeld einen Wandel herbeizuführen, eine außergewöhnliche Karriere als internationale Führungskraft und ein absolutes Verständnis der neuen Möglichkeiten, die uns die Technologie bietet", sagte Peter Ellwood, der Vorsitzende des Visa International Board of Directors und Leiter des Auswahlausschusses für den neuen CEO.

Nachdem Malcolm Williamson dem Vorstand 1989 als Executive Director, Banking, beigetreten war, wurde er im Jahre 1993 zum Group Chief Executive der Standard Chartered PLC ernannt.Im Laufe seiner Tätigkeit als Group Chief Executive legte die Standard Chartered den Schwerpunkt ihrer Aktivitäten auf ihre größte Stärke, die Konzentration auf bestimmte Geschäftssektoren und geographische Märkte. Der Geschäftsgewinn stieg von 1993 bis 1997 von 358 Millionen Pfund Sterling auf 904 Millionen Pfund Sterling.

Malcolm Williamson wurde 1939 geboren und begann seine Karriere im Bankwesen bei der Barclays Bank PLC, bei der er zum Regional General Manager, London, aufstieg. Im November 1985 nahm er die Ernennung zum Managing Director der Girobank PLC an und trat dem Vorstand von Post Office bei. Die Girobank wurde 1989 an die Alliance & Leicester Building Society verkauft.

Malcolm Williamson bekleidet derzeit folgende Positionen: Director ohne Geschäftsbereich bei der National Grid Group im Vereinigten Königreich; Vorstandsmitglied der British Invisible; Mitglied des British Council of the Industrial Society und Vorsitzender für die British Thai Business Group im Vereinigten Königreich. Er ist verheiratet und hat vier Kinder, zu seinen Interessen gehören das Golfspiel, Bergsteigen, Schach und Bridge.

Weitere Mitgliedern des Auswahlausschusses für den neuen CEO waren - neben Peter Ellwood - Edmund P. Jensen und die Vorsitzenden der sechs regionalen Vorstände bei Visa. Im Anschluß an eine umfassende Suche auf der ganzen Welt, die sowohl interne als auch externe Kandidaten mit einschloß, empfahl der Ausschuß am 24. Juni Malcolm Williamson als neuen CEO für das Visa International Board of Directors - das Board pflichtete dieser Empfehlung einstimmig bei.

"Wir sind begeistert darüber, ihn bei uns zu haben", sagte Peter Ellwood. "Meiner Meinung nach stellt Malcom einen großen Gewinn für die Visa International dar. Bei der Standard Chartered Bank zeigte er außergewöhnliche Führungsqualitäten und er kann zudem auf einen erfolgreichen Werdegang in der Bankbranche verweisen. Er ist eindeutig dafür qualifiziert, Visa und seine angegliederten Finanzdienstleistungunternehmen zu neuen Höhen zu führen".

An seinem Aufenthaltsort London sagte Malcolm Williamson: "Es ist ein großes Privileg für mich, diese Aufgabe bei Visa zu erhalten -der weltweit führenden Organisation im Bereich der Verbraucher-Zahlungsmittel - und dies zu einem für die Branche so bedeutenden Zeitpunkt. Ich freue mich darauf, den kräftigen Aufschwung auszubauen, der sich während Ed Jensens Amtszeit abgezeichnet hat, und ich freue mich ebenfalls darauf, Visa International erfolgreich ins kommende Jahrtausend zu führen".

Im Laufe der vergangenen vier Jahre hat Visa seine führende Rolle im Bereich der Zahlungsmittel ausgebaut und war bahnbrechend in seinen Bemühungen um die Entwicklung von Multi-Funktions-Chipkarten und der Absicherung von Internet-Transaktionen. In allen Produktbereichen und Marktsegmenten konnte Visa phänomenales Wachstum verzeichnen. Visas weltweiter Marktanteil ist um 5 Prozentpunkte auf 58 Prozent gestiegen, das Umsatzvolumen ist jährlich um mehr als 24 Prozent gestiegen und im vergangenen Jahr stieg Visas Volumen auf mehr als 1.000.000.000.000 US-Dollar - einmalig für diese Branche.

"In unser aller Namen bei Visa danke ich Ed Jensen für seine ausgezeichnete Führungsleistung und seine Dienste", sagte Ellwood.

Als weltweit bestes Zahlungsmittel ist Visa auf der ganzen Welt der bevorzugte Name im Zahlungswesen und das größte Zahlungssystem für Verbraucher mit mehr Volumen als alle anderen großen Kreditkarten zusammengenommen. Visa spielt eine zentrale Rolle bei der Einführung neuer Zahlungsprodukte und -technologien, um damit seinen 21.000 angegliederten Finanzdienstleistungsunternehmen, seinen Karteninhabern und der Weltwirtschaft von Nutzen zu sein. In seiner führenden Rolle im Bereich neuer Technologien kann Visa auf mehr als 70 Smart Card Programme in 31 Ländern und im Internet verweisen, und dies mit 22 Millionen Visa Chip Karten, einschließlich 8 Millionen Visa Cash Karten.

Visa ist ein wegweisendes Unternehmen im Bereich der SET Secure Electronic Transaction(Wz) Programme, die den Internet-Handel ermöglichen und fördern. Visas 650 Millionen Karten erzeugen mehr als 1.000.000.000.000 US-Dollar an Jahresvolumen und werden an mehr als 15 Millionen Standorten weltweit angenommen, einschließlich mehr als 400.000 Bankautomaten - den Automatic Teller Machines - im Visa Global ATM Network. Die Internetadresse der Visa lautet:
http://www.visa.com.

ots Originaltext: Visa International
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Louise Tingstroem in Frankreich
Tel: +33-6-80-62-93-30, oder ltingstr@visa.com, oder Dave Brancoli, Tel: +1650-432-3830, oder brancoli@visa.com, beide von der Visa International
Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder
Fax: 800-758-5804, Durchwahl: 943125
Web Site: http://www.visa.com

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE