Schittenhelm: Krankenhaus Korneuburg wird gebaut - von Baustopp ist keine Rede

Sozialistische Panikmache zeugt von Einstieg in den Gemeinderatswahlkampf

Niederösterreich, 25.6.1998 (NÖI) "Der Aus- und Umbau des Krankenhauses Korneuburg wird erfolgen. Die Aussagen des Korneuburger SP-Bürgermeisters in einer heutigen Tageszeitung sind daher grundlegend falsch. Finanzlandesrat Wolfgang Sobotka hat lediglich von einer zweiwöchigen Verzögerung gesprochen, weil er sich einen aktuellen Überblick über die Entwicklung der Leasing-Verpflichtung des Landes, verschaffen möchte. Ist das geschehen, steht dem Aus- und Umbau nichts Wege", stellte heute LAbg. Dorothea Schittenhelm klar.****

Schittenhelm betonte, daß weder an Regierungs-, noch an Landtagsbeschlüssen etwas geändert würde. Der sozialistische Bürgermeister sollte sich daher zuerst erkundigen bevor er Panikmache betreibt. Es kann nicht sein, daß unsere Bevölkerung durch Fehlinformationen verunsichert wird. "Das Land Niederösterreich steht jedenfalls zu seinen Versprechungen."

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI