Cerwenka: Krankenpflegeschule Tulln bleibt bestehen

Neustrukturierung der NÖ Krankenpflegeschulen beschlossen

St. Pölten, (SPI) - Im Zuge der Neustrukturierung der NÖ Krankenpflegeschulen wurden mehrere bisherige Standorte
stillgelegt. Sechs Standorte fielen im Hinblick auf das neue
Konzept dem Sparstift zum Opfer. "Am 23. Juni beschloß der Ständige Ausschuß des NÖ Gesundheits- und Sozialfonds die Neustrukturierung, wobei der Standort Tulln mit 18 Schülern pro Jahrgang erhalten bleibt. Dies ist eine Bestätigung des hohen Ausbildungsstandard unserer Krankenpflegeschule und der Qualität der Gesundheitsversorgung im Krankenhaus Tulln", stellt der
Tullner SP-Landtagsabgeordneter Helmut Cerwenka erfreut fest.****

"Nachdem lange Zeit in dieser für unseren Bezirk so wichtigen und sensiblen Angelegenheit Verunsicherung geherrscht hat, gibt es nun eine klare politische Entscheidung für den Standort Tulln. Mit der erfolgten Neustrukturierung wurde einerseits dem Spargedanken Rechnung getragen, andererseits jedoch auch streng darauf
geachtet, daß es zu keinen qualitativen und quantitativen Einbußen bei der Aus- und Weiterbildung des Pflegepersonals kommt. Die jährlichen Aufnahmezahlen sind auf errechneten Bedarf ausgerichtet und werden damit dem hohen Standard der Gesundheitsversorgung in Niederösterreich gerecht", so Cerwenka abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI