Von EURO-Jus bis Solararchitektur

Donau-Universität Krems präsentiert Studienführer

St.Pölten (NLK) - Die Donau-Universität Krems hat kürzlich den neuen Studienführer 1998/99 herausgegeben, der die Bemühungen dieses ersten österreichischen Zentrums für postgraduale Weiterbildung um ein von höchster Qualität getragenes Ausbildungsprogramm in einem von zunehmend anspruchsvolleren Anforderungen geprägten Markt widerspiegelt.

Dieser Intention folgend wurden Universitätslehrgänge, Seminare und Kurse in den Bereichen Management, Europa, Kommunikation, Neue Technologien und Medizin entwickelt, mit denen die Donau-Universität Krems auf dem herausfordernden Markt der Weiterbildung agiert. Neben den bereits erfolgreich etablierten Programmen
EURAS, EURO-Jus, Telematikmanagement, Technische Dokumentation, Print-, Radio- und TV-Journalismus, MBA Krems, Banking & Finance, Solararchitektur und Publishing erweitert die Donau-Universität Krems ihr Bildungsangebot im kommenden Studienjahr erneut.

Im Vorjahr erreichte die Donau-Universität ein wichtiges strategisches Ziel, indem sie als erste österreichische Universität das Recht erhielt, den akademischen Grad "Master of Advanced Studies" zu vergeben. Seit März 1998 ist die Donau-Universität Krems wiederum als erste Universität in Österreich befugt, den akademischen Grad "Master of Business Administration"
zu verleihen. Diese Meilensteine bedeuten die volle akademische Anerkennung der postgradualen Weiterbildung in Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK