Neuer Magna-Europa-Präsident für den Non-Automotive Bereich

Bernhard Barta ist per sofort für den Non-automotive Bereich in Europa und den USA zuständig

Oberwaltersdorf (OTS) - Unter dem Leitmotiv "To create value"
tritt der neue Magna-Präsident für den Non-automotive Bereich, Mag. Bernhard Barta, per sofort sein Tätigkeitsfeld in der Magna Europazentrale in Oberwaltersdorf an. Barta war zuletzt 13 Jahre im US-Bundesstaat Virginia als Geschäftsführer der österreichischen Firma Haas (Backmaschinenproduktion) tätig. Er wird aber auch weiterhin für Magna in die USA reisen, und zwar in seiner zusätzlichen Funktion als Vizepräsident für den Non-automotive Bereich Magna USA. ***

Barta, ein gebürtiger Zwettler, der in Wien Betriebswirtschaftslehre studierte, kehrt vor allem deswegen nach Österreich zurück, "weil mich die persönliche Unternehmensphilosophie des Frank Stronach ausgesprochen fasziniert". Es ist für ihn eine "große Herausforderung und die Realisierung eines Traumes, in zwei verschiedenen Kulturkreisen zu leben und zu arbeiten, vor allem aber auch, daraus neue Synergien zu schaffen und zudem als Bindeglied zwischen Europa und Übersee zu fungieren:"

Von 1978 - 1984 war Barta in Österreich sowie international für den Maculan-Konzern tätig, seit 1984 bei der Fa. Haas in Richmond, Virginia. Barta wird Frank Stronach und dessen Magna-Team vor allem bei der Planung und Durchführung zahlreicher Projekte, wie beispielsweise beim geplanten Themenpark "World of Wonder" in Ebreichsdorf, unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Monika Närr
Tel.: 01/877 32 51, 0664/43 52 003

Dr. Närr Consultancy

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS