Riedl: Auflösung des "Pleiteringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender" ist fauler Trick

Niederösterreich, 23.6.1998 (NÖI) Scharfe Kritik an der Auflösung des "Ringes Freiheitlicher Wirtschaftstreibender" übte LAbg. Alfred Riedl. Es ist dies nichts anderes, als ein fauler
Trick der Freiheitlichen, um sich aus der Verantwortung zu
stehlen. Offensichtlich soll auch hier der Steuerzahler die freiheitliche Mißwirtschaft mit öffentlichen Geldern voll bezahlen, mutmaßt der Abgeordnete.****

"Nachdem dieser Verein über 20 Millionen Schilling Schulden
hat, versucht er jetzt durch eine Auflösung alles ungeschehen und sich aus dem Staub zu machen. Dabei ist noch immer völlig ungeklärt, ob nicht auch die Mitglieder haften. Wie üblich wollen die Freiheitlichen keinerlei Verantwortung tragen", betonte Riedl.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI