Sacher: Neues Musikschulgesetz steht kurz vor der Verwirklichung

Unsicherheiten für Schulen, Gemeinden und Eltern werden bereinigt

St. Pölten, (SPI) - "Eines der wichtigsten Vorhaben, daß in Kürze verwirklicht werden soll, ist die Neuordnung im NÖ
Musikschulwesen. Die derzeitige Situation in der niederösterreichischen Musikschullandschaft ist unbefriedigend:
Ohne Strukturreform würde ein bloßes Sparprogramm unweigerlich zu einem Qualitätsabfall führen, und die Kostenschere würde für die schulerhaltenden Gemeinden immer weiter auseinanderklaffen. Gemeinden und Verbände klagen schon seit Jahren über die hohen Kosten, ein Überwälzen auf höhere Elternbeiträge ist nicht akzeptabel", stellt der Kremser SP-Landtagsabgeordnete Ewald
Sacher fest.****

"Unter Bezugnahme auf einen entsprechenden Resolutionsantrag der Sozialdemokraten vom Dezember 1997 hat die SPÖ vergangene Woche einen Antrag zur Neuordnung des NÖ Musikschulwesens eingebracht, welcher nun vom zuständigen Ausschuß des Landtages zu behandeln sein wird. Bei den Regierungsparteien ÖVP und SPÖ zeichnet sich ein Konsens für ein neues Musikschulgesetz ab. Der gestern von den Grünen eingebrachte Resolutionsantrag stellt damit nicht mehr als ein "Aufspringen auf einen abgefahrenen Zug" dar, wobei die Qualität des "No-Na-Antrages" ebenfalls zu hinterfragen war", so Sacher weiter. "Wir brauchen jedenfalls eine schnelle Lösung damit die Unsicherheiten für die Schulen, die Schulerhalter und die Eltern bereinigt werden können", so Sacher abschließend.
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN