Alexander Wurz und Swatch gehen ins Rennen

Wien (OTS) - Swatch ist mit 300 Verkaufspunkten in ganz Österreich vertreten, davon mit drei Swatch-Stores. Nach der Schweiz und Italien weist Österreich die stärkste Marktpenetration weltweit auf. Swatch ist heute auf rund 70 Märkten der Welt präsent.

Die Schweizer Uhrenmarke steht für Lebensfreude, Sportgeist, Provokation sowie Qualität, Präzision, Innovation & Preiswürdigkeit. Swatch richtet sich an modebewußte Menschen, die mit ihrer Uhr ein persönliches Statement setzen wollen.

Im März 1983 wurde die erste qualitativ hochwertige, preisgünstige Plastikuhr mit trendigem Design namens Swatch produziert. Swatch machte Uhren zum Modeaccessoire. Die Swatch-Produktion erreichte im April 1992 die 100-Millionen Marke. 1996 - nur vier Jahre später -ticken bereits 200 Millionen Swatch-Uhren weltweit.

Swatch entwickelte sich durch kontinuierliche Innovation zum Dauerbrenner: Bald waren Automatics, Chronos und dgl. fixe Bestandteile der Kollektionen. Die Uhrenmarke brachte mit Swatch the Beep, den ersten Pager der Welt - integriert in einer Armbanduhr -auf den Markt. Es folgten Swatch MusiCall, die sich durch ihre Weckfunktion mit rhythmischen Klängen auszeichnet. Swatch Solar nutzt die natürliche Energie der Sonne. Mit Swatch Irony eroberte die junge Uhrenmarke das Segment der Metalluhren. Swatch Access ermöglicht aufgrund ihres "intelligenten" Chips kontaktlose Zutrittskontrolle, die bereits auf Schipisten und im Tourismus Verwendung findet und unzählige Anwendungsmöglichkeiten bietet. Hinzu kommt 1997 die Lancierung der flachsten Plastik-Uhr der Welt mit einer Höhe von nur 3,9 mm - der Swatch SKIN. 1998 wird Swatch durch weitere Proudktneuheiten neue Segmente öffnen!

Alexander Wurz - Die Person

Der erst 24jährige Österreicher Alexander Wurz gilt bei vielen Insidern als bester Formel 1 - Neuling!

Alexander Wurz, am 15. Feb. 1974 in Österreich geboren, wuchs mit dem Motorsport auf. Bereits mit 12 Jahn war er BMX-Weltmeister - mit 15 saß er im Kart und wurde Österreichischer Kart-Vizemeister. Danach wurden die Fahrzeuge immer größer, stärker und schneller: Von der Formeld Ford (1992) kam er in die Formel 3 (1993) und somit in das ITC Opel Factory Team. Bekannt wurde er schließlich als jüngster Sieger vom 24-Stunden Rennen in Le Mans (1996) und öffnete so die Pforten zur Formel 1. Im letzten Jahr fuhr er für AMG-Mercedes in der GT Meisterschaft. Ebenfalls 1997 startete er als Test- & Support-Driver im Benetton Formel 1 Team und ging in Montreal und Silverstone an den Start, wo er auch gleich Platz 3 belegte.

Mittlerweile ist Alexander Wurz nach Monte Carlo übersiedelt - wie alle Top Fahrer.

Heuer fährt Alexander Wurz seine erste volle Saison für Benetton. Bisherige Erfolge:

7. Platz Melbourne/Australien
4. Platz Sao Paolo/Brasilien
4. Platz Buenos Aires/Argentinien
4. Platz Barcelona/Spanien
4. Platz Montreal/Canada

Wir alle freuen uns schon auf die kommenden Highlights in Magny Cours, Silverstone, Spielberg, Hockenheim, etc. und wünschen Alexander Wurz viel Erfolg!

Swatch und Alexander Wurz

Swatch und Alexander Wurz gehen ins Rennen.

Der Shootingstar Alexander Wurz - der schon seit Jahren begeisterter Swatch Träger und Sammler ist - wird als neuer Swatch Botschafter auftreten.

Die weltweite Partnerschaft zwischen Alexander Wurz und Swatch wird anläßlich der Pressekonferenz am 22. Juni 1998 in Wien offiziell kundgetan.

Die Vereinbarung beinhaltet die weltweite Nutzung von Alexander Wurz für Werbe- und Marketing- und Verkaufsförderungsmaßnahmen. Swatch hat sich somit einen weiteren Weltstar neben Peter Fonda, Michael Johnson und vielen anderen mehr ins Boot geholt.

"Time is what you make of it ..." so lautet einer der beiden Werbebotschaten von Swatch Ziel ist es die Menschen aktiv zu involvieren, zu inspirieren ... Alle Partner von Swatch vermitteln dieselben Botschaften: Mach das Beste aus Deiner Zeit! Zeig allen, daß Du glücklich bist zu leben und, daß Du jede einzelne Sekunde Deiner Zeit, die Dir zur Verfügung steht genießt. Sei neugierig, mutig, offen für das Neue. Mach Dein Leben außergewöhnlich, lebe es voll aus. Und was noch wichtiger ist, bring diese Botschaft unter die Leute.

Wer könnte das besser als Alexander Wurz!

Swatch und Sport

Time Keeping

Swatch übernahm bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta erstmals die gesamte Zeitmessung sowie die Punkte- und Ergebnisauswertung (Scoring) in allen Disziplinen. Damit wurde zum ersten Mal in der Olympischen Geschichte 1996 der Timing-Crew auch das gesamte Scoring anvertraut. Mittlerweile laufen schon die Vorbereitungen für Sidney 2000!

Swatch ist der offizielle time keeper im traditionellen Skisport. Seit 1996 gibt es Swatch Timing im Ski Weltcup.

Trendsport

Swatch unterstützt Trendsportarten wie Snowboarden, Beach Volleyball, Inline Skaten etc. Einerseits erfolgt diese Unterstützung durch die Förderung von Sportlern in diesen Sportarten, andererseits durch Unterstützung von Veranstaltungen in diesem Segment. Events wie Swatch Soul City zu Sylvester beim Wiener Riesenrad oder die Swatch Boardercross Tour durch die ganze Welt beeindrucken jedes Jahr weltweit zahlreiche Zuseher!

Swatch und Weltstars

Swatch beeindruckt immer wieder durch die Partnerschaften mit Weltstars aus den verschiedensten Bereichen: Peter Fonda (Film), Jean-Charles Castelbajac (Design), Peter Gabriel (Musik), Michael Johnson (Sport) und viele andere mehr. Dieses Jahr ist Swatch wiederum eine neue Partnerschaft eingegangen, auf die wir, hier in Österreich, ganz besonders stolz sind: Der junge dynamische Formel 1 Fahrer Alexander Wurz ist der neue Werbeträger von Swatch!

(Siehe auch APA-OTS-Bild)

Rückfragen & Kontakt:

Swatch SMH Österreich Vertriebs-GmbH,
Petra Gnad, 1140 Wien, Kuefsteingasse 15,
Tel.: 01/981 85-42, Fax: 01/981 85-49

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS