Koczur: Waldviertler Textilfest - nachwachsende Rohstoffe als Chance für die Region

Ausstellung und internationale Telekonferenz zum Thema "Hanf" am 19. Juni in Groß Siegharts

St. Pölten, (SPI) - "Mit der heutigen Eröffnung der Ausstellung "Nawaro - Hanf als neuer Rohstoff" im Rahmen des Waldviertler Textilfestes in Groß Siegharts zeigt unsere Region ein neues Selbstbewußtsein in Sachen Nutzung nachwachsender Ressourcen und deren innovative Verwendung für neue Produkte. In der heutigen Telekonferenz im Stadtsaal Groß Siegharts werden internationale Fachleute über das Produkt Hanf - ein Produkt mit Zukunft -diskutieren und damit neueste wissenschaftliche Erkenntnisse für die Nutzung von Hanf in der Industrie austauschen", freut sich der Bürgermeister von Groß Siegharts und Klubobmann der NÖ Sozialdemokraten, Abg. Anton Koczur.****

Die industrielle Nutzung der Landwirtschaft im Bereich der nachwachsenden Rohstoffe eröffnet für unsere Region neue Chancen. "Eine innovative Vermarktungsstrategie, neue Produkten und deren Nutzung in der industriellen Fertigung zeigen bereits heute
positive Auswirkungen auf das wirtschaftliche Umwelt des Waldviertels und damit auch auf die Arbeitsplatzsituation. Damit können Standortnachteile wettgemacht werden und auch für das kleingewerbliche Umwelt eröffnen sich neue Betätigungsfelder. Dadurch könnte der große Aderlaß, den die Region durch die Abwanderung der Textilindustrie zu verzeichnen hatte, zumindest teilweise ausgeglichen werden", so Abg. Koczur weiter.

Neben der internationalen Telekonferenz und der Ausstellungseröffnung findet im Rahmen des Textilfestes die Schau "Textile Skulpturen" der Waldviertler Künstlerin Brigitte Temper statt. Im Anschluß findet um 19.30 Uhr eine Show sowie eine Modeschau zum Thema "Hanf" statt, während des ganzen Tages gibt es für Einkaufslustige einen "Bandlkramermarkt".
(Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI