Raytheon ernennt Daniel P. Burnham zum Präsidenten und COO - Den Titel 'Chief Executive Officer' erhält er im Dezember

Lexington/Mass. (ots-PRNewswire) - Der Vorstand der Raytheon
Company (NYSE: RTNA, RTNB) gab heute die Ernennung von Daniel P. Burnham, 51, stellvertretender Vorsitzender der AlliedSignal Corporation (NYSE: ALD), zum Präsidenten und COO zum 1. Juli bekannt. Raytheon teilte ferner mit, daß Burnham am 1. Dezember 1998 die Nachfolge von Dennis J. Picard, Vorstandsvorsitzender und Konzernchef von Raytheon, als Chief Executive Officer antreten soll; dies entspricht den zuvor von Picard und dem Raytheon Aufsichtsrat angekündigten Plänen.

"Dan Burnham ist eine hervorragende und logische Wahl, um Raytheon ins nächste Jahrhundert zu führen", sagte Picard. "Seine Erfahrungen passen außerordentlich gut zu unserer Strategie einer bleibenden Führungsposition in der Verteidigungs-Elektronik, mit starkem Gegengewicht durch unsere kommerziellen Kernaktivitäten und verstärkt durch eine Reihe erfolgreicher Umwandlungen von Verteidigungsprodukten für kommerzielle Märkte. Dan gehört zu den wenigen Personen im oberen Management, die langjährige Erfahrungen in kommerziellen Industriezweigen und in der Verteidigungsindustrie aufzuweisen haben - hier zuhause und international.

"Dan hat ausgezeichnete Erfahrungen mit wachsenden Erträgen und Rentabilität, steigender Produktivität und Qualitätsverbesserungen. Er bringt Raytheon eine globale Vision, verbunden mit einem Reichtum an praktischen Erfahrungen, die dazu beigetragen haben, die Leistungsfähigkeit von AlliedSignal in den letzten Jahren zu verbessern. Wir sind stolz, Dan Burnham bei uns an Bord begrüßen zu können", sagte er. Picard fügte hinzu, daß Burnham in Regierungs- und Verteidigungskreisen in Washington und in aller Welt ein angesehener Mann ist. Picard wiederholte auch seine kürzlich erklärte Absicht -spätestens ein Jahr nach Aufgabe seines Titels als Chief Executive Officer zugunsten von Burnham im Dezember - als Vorstandsvorsitzender zurückzutreten.

Burnham ist zur Zeit stellvertretender Vorsitzender von AlliedSignal, wo er für sechs Unternehmensbereich mit Einnahmen von US$ 8 Mrd verantwortlich ist. Seit 1992 hat er den Unternehmensbereich Aerospace geleitet, den größten Unternehmensbereich von AlliedSignal und größter Lieferant der Welt für Geräte und Montageeinheiten (Subsystems) an die Luftfahrtindustrie - darunter die Raytheon Aircraft Company. Er leitet auch die gesamte Produktivität sowie 'six Sigma'- Initiativen (das sind Verfahren zur Verbesserung der Produkt- und Verarbeitungsqualität bei Reduzierung der Kosten) für das Unternehmen. AlliedSignal gilt auf diesem Gebiet als führend in der Welt.

"Ich freue mich sehr, daß ich zur Führung von Raytheon beitragen kann. Dennis Picard und das Raytheon Team haben Gradlinigkeit beim Vorantreiben von Veränderungen, beim Aufbau einer erstklassigen globalen Technologie-Führungsposition und bei der Schaffung eines Rahmens für künftige Erfolge, sowohl im Verteidigungsbereich als auch auf den kommerziellen Märkten, bewiesen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Dennis und anderen, um dieses Momentum noch zu verstärken."

Burnham fuhr fort: "Ich freue mich sehr über die Aussicht, bei der Raytheon Aircraft Company zu arbeiten, einem Unternehmen, das ich sehr schätze. Ich weiß aus erster Hand, daß die Führungsposition und die Produkte von Raytheon Aircraft unübertroffen sind. Ich freue mich auch, meine Erfahrungen bei Raytheon Engineers & Constructors (RE&C) einbringen zu können, um sie bei ihren laufenden Restrukturierungs-und Konsolidierungs-Bemühungen zu unterstützen. Ich bin sicher, daß wir RE&C stärken und auf ihren globalen Schlüsselmärkten konkurrenzfähiger machen können.

"Ich bin auch zuversichtlich, was die Umwandlung von Verteidigungs-Technologien für kommerzielle Anwendungen betrifft -ein Bereich, in dem Raytheon beneidenswerte Erfahrungen hat. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit dem Unternehmensbereich Commercial Electronics und anderen Bereichen, um die gute Arbeit fortzusetzen, die in dieser Richtung geleistet wurde. Ich freue mich unmittelbar darauf, meine Erfahrungen im Verteidigungsbereich und in der Luftfahrtindustrie sowie in der Durchführung von Konsolidierungen nutzen zu können, um zu einer raschen und erfolgreichen Restrukturierung der Raytheon Systems Company beizutragen", sagte Burnham.

Burnham, der Magna Cum Laude von der Xavier Universität graduierte und einen M.B.A. von der Universität von New Hampshire besitzt, ist seit 1982 für AlliedSignal tätig. Er war Präsident bei AlliedSignal Aerospace (1991-1997), AlResearch (1990-1991), Fibers (1988-1990) und Plastic and Performance Materials (1986-1988) Er war ferner Vice President und General Manager von Engineered Plastics (1984-1986) sowie Vice President und Coporate Controller (1982-1984).

"Meine Verpflichtung zu Qualität und Produktivität basiert auf den Menschen. Nur wenn wir das wahre Potential unserer Leute erschließen und bürokratische Hürden beseitigen, können wir ständig Verbesserungen durchführen und unsere Kunden wirklich zufriedenstellen. Menschen sind schon immer der Schlüssel zu einer schnelleren, besseren und billigeren Lieferung von Produkten und Dienstleistungen gewesen", sagte er.

Bevor er zu AlliedSignal kam, verbrachte Burnham 11 Jahre bei The Carborundum Company (1971-1982) und stieg dort zum Vice President und General Manager der Ceramic Fiber Division auf. Er ist im Board of Governors der Aerospace Industries Association (AIA) und dem Board of Trustees der Xavier Universtität tätig. Burnham und seine Frau Meg haben vier erwachsene Kinder und werden in Kürze in die Nähe von Boston ziehen.

Die Raytheon Company, mit Firmensitz in Lexington, Mass., ist ein weltweit führendes Technologie-Unternehmen mit 118.000 Angestellten in aller Welt. Das Unternehmen liefert Produkte und Dienstleistungen nach dem neuesten Stand der Technik im Bereich kommerzieller Elektronik und Verteidigungselektronik, Maschinenbau und Technik sowie kommerzieller Flugzeuge und Sondermaschinen. Raytheon unterhält Firmenaktivitäten in den gesamten Vereinigten Staaten und bedient Kunden in mehr als 80 Ländern der Erde.

ots Originaltext: Raytheon Company
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
BobMcWade, Raytheon Company,
Tel: ++1 781-860-2846

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/05