Robotronika (Im Zusammenhang mit OTS0177 vom 8.6. - AKTUALISIERUNG )

Wien (OTS) - ROBOTRONIKA-SYMPOSIUM

Ort Tabakmuseum, Eingang Klosterhof, Wien 7
Dauer Freitag, 19. Juni und Samstag, 20. Juni 1998
Eintritt frei

Freitag, 19. Juni 1998, 9.00 bis 17.00 Uhr
The Robot Challenge. Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft

Durch das Programm führt Dr. Manfred Jochum, Leiter der Radiohauptabteilung Gesellschaft, Bildung, Wissenschaft und ORF-Wissenschaftsprecher

9.00 Uhr Eröffnung durch Finanzstadträtin Mag. Brigitte Ederer mit anschließendem Empfang im Residenztheater, Eingang Mariahilferstraße 2, Wien 7

10.00 Uhr Robotertechnologie und Forschung in Österreich

Prof. DDr. Peter Kopacek, Technische Universität Wien, Institut für Handhabungsgeräte und Robotertechnik

10.30 Uhr Präsentation von ABB Flexible Automation

10.45 Uhr Präsentation von IGM Robotersyteme AG

11.00 Uhr Internationale Trends der Roboterforschung

Prof. Dr. Andreas Birk, Vrije Universität Brussel / Artificial Intelligence Laboratory, Belgien

11.30 Uhr Künstliches Leben in Österreich - Die Automaten und Maschinen des Wolfgang von Kempelen

Ernst Strouhal und Brigitte Felderer, Hochschule für Angewandte Kunst Wien

11.00 - 12.30 Uhr Diskussion mit allen Vortragenden

Moderation: Dr. Manfred Jochum

12.30 - 14.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Robotertechnologie aus der Sicht des Wirtschaftsministeriums Sektionleiter Dr. Reinhardt Kögerler, Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten

14.30 - 16.00 Uhr Chancen und Implikationen der Robotertechnik in Österreich

Roundtable-Diskussion mit VertreterInnen von Dipl. Wolfgang Anzengruber (ABB), Geschäftsführer Prof. Ing. Peter
Kotauczek (Beko), IGM Robotersysteme AG, Sektionleiter
Dr. Reinhard Kögerler (BMfW), Doz.Dr. Paul Kolm
(GPA), KR Mag. Ing. Georg Toifl /Vizepräsident der Wirtschaftskammer Wien.

Moderation: Josef Broukal, ORF, Modern Times

16.15 - 17.00 Uhr Präsentation des Roboterhandbuch 1998 der Wirtschaftskammer Österreich

ROBOTRONIKA-SYMPOSIUM

Ort Tabakmuseum, Eingang Klosterhof, Wien 7
Dauer Freitag, 19. Juni und Samstag, 20. Juni 1998
Eintritt frei

Samstag 20. Juni, 14.00 - 19.00 Uhr
Mythos Roboter. Facts & Fiction

Durch das Programm führt Prof. Dr. Robert Trappl, Institute for Medical Cybernetics and Artificial Intelligence, Wien.

14.00 Uhr Keynote: Robots can't really be intelligent can they?

Prof. Kevin Warwick, University of Reading, Department of Cybernetics UK, (Vortrag in englischer Sprache)

14.30 Uhr Artificial Life through Evolution

Prof. Inman Harvey, University of Sussex, (Vortrag in englischer Sprache)

15.00 Uhr Nanotechnologie - Neue Technologien für Menschen im 21. Jahrhundert

Prof. Herbert Osanna, Technische Universität Wien, Institut für Fertigungstechnik

15.30 - 16.00 Uhr Pause

16.00 Uhr Keynote: Many Robots Soon

Prof. Hans Moravec, Carnegie Mellon University, Robotics Institute

(Vortrag in englischer Sprache)

16.45 Uhr Pygmalion Strikes Back: Stories of Robots, Love and Betrayal at the End of the Millennium

Prof. Heidi J. Figueroa Sarriera (University of Puerto Rico, Dept. of Psychology) (Vortrag in englischer Sprache)

17.15 Uhr Cyborg Systems: Alternate, Intimate And Involuntary Experiences

Stelarc (AUS) (Vortrag in englischer Sprache)

17.45 Uhr Wind-Up Toys: Roboticizing Gender and Race in
Cinema and the Toy Store

Prof. Vivian Sobchack, University of California Los Angeles, School of Theater, Film and Television USA
(Vortrag in englischer Sprache)

18.15 - 19.00 Uhr Diskussion mit allen Vortragenden

Moderation: Prof. Dr. Robert Trappl

Rückfragen & Kontakt:

werner & rodlauer OEG
tel: ++43 1 524 96 46 fax: ++43 1 524 96 32 breitegasse 17/4
1070 wien / vienna
w.hoch.2wei@kunstnet.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS