Sisi’s Wege

Kaiserin Elisabeth-Ausstellung in Baden

St.Pölten (NLK) - Die Kurstadt Baden zählte zwar nicht, wie
Lainz, Gödöllö oder Korfu, zu den Lieblingsorten von Kaiserin Elisabeth, hat sie aber doch sehr oft gesehen und erweist ihr nunmehr im "Sisi-Jahr" mit einer attraktiven Ausstellung ihre Referenz. "Sisi’s Wege - Baden und der Wienerwald erleben eine Kaiserin" wird im Haus der Kunst, Kaiser Franz-Ring 7, am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr von Bürgermeister Landtagsabgeordnetem Prof. August Breininger eröffnet.

Es waren vor allem drei Gründe, die Kaiserin Elisabeth von 1867 bis 1896 immer wieder nach Baden geführt haben. Familiäre Anlässe führten sie öfters in die Weilburg, nach dem tragischen Tod von Kronprinz Rudolf fuhr die Kaiserin gelegentlich zum Totengedenken nach Mayerling, wobei Baden als Umsteigestation von der Bahn in
den Fiaker diente, und schließlich liebte die Kaiserin Wanderungen durch den Wienerwald. Diese Wege zeichnet die Ausstellung anhand
von Gemälden, Dokumenten, verschiedenen Objekten aus der Zeit und Zeitungsberichten nach. Es wird ein Einblick in die Landschaft und die Menschen geboten, die die Kaiserin bei ihren Ausflügen erlebte und denen sie begegnete.

Die Ausstellung im Badener Haus der Kunst ist bis 30. September von Dienstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 12.30 Uhr und von 15
bis 18.30 Uhr geöffnet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK