Purgstall hat neuen Rundwanderweg:

Weg des Friedens beschäftigt sich mit Erstem Weltkrieg

St.Pölten (NLK) - Purgstall an der Erlauf, Bezirk Scheibbs,
hat einen "Weg des Friedens": Das ist ein neuer Rundwanderweg, der sich mit den Ereignissen des Ersten Weltkrieges im Erlauftal beschäftigt und am kommenden Samstag eröffnet wird. Immerhin waren über 80.000 Kriegsgefangene und Bewachungssoldaten in den Lagern
im Erlauftal untergebracht. Am "Weg des Friedens", der auf dem ehemaligen Lagergebiet errichtet wurde, geben Hinweistafeln Auskunft. Der vier Kilometer lange Wanderweg beginnt in Schauboden und führt unter anderem zum Russenfriedhof und zur Erlaufschlucht. Mit dem Projekt wurde erstmals die Kriegsgeschichte des
Erlauftales dokumentiert. Am Ausgangspunkt des Rundwanderweges
gibt eine Ausstellung zusätzlich Einblick in die Thematik. Für Schüler gibt es eine CD-Rom. Die Gesamtkosten für den "Weg des Friedens" betrugen rund eine Million Schilling, die NÖ Landesregierung übernahm 683.000 Schilling. Mit dem Rundwanderweg soll auch der Tourismus in der Region belebt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK