Toms zu Budget: Mehr Ausgaben für Familienpolitik

Finanzieller Spielraum der Gemeinden gesichert

Niederösterreich, 18.6.1998 (NÖI) Die Budgetkonsolidierung der Jahre 1993 bis 1997 greift jetzt voll. Das beweist der Rechnungsabschluß für das Jahr 1997. Durch einen konsequenten und sparsamen Budgetvollzug und durch die Verwendung sämtlicher Mehreinnahmen zur Senkung der Neuverschuldung konnte das Defizit
um nahezu zwei Drittel gekürzt werden. Man kann also voll und ganz von einem Erfolgskurs des NÖ Budgets sprechen, erklärte LAbg. Bernd Toms anläßlich der Budgetklausur.****

Dieser erfolgreiche Kurs der Budgetkonsolidierung wird auch mit dem Landeshaushalt 1999 fortgesetzt. Mit den Schwerpunkten Verkehr und Wirtschaft, Soziales und Gesundheit sowie Kultur und Familie wird gewährleistet, daß sich das Land trotz Sparens im immer härter werdenden Standortwettbewerb behauptet und auf dem erfolgreichen Weg in die Top-Ten Regionen Europas bleibt.
Besondere Bedeutung habe die Familienpolitik, sie ist daher auch eine der wenigen Positionen für die die Gelder erhöht wurden, so der VP-Abgeordnete.

Von besonderer Bedeutung ist auch die Tatsache, daß der Maastricht-relevante Teil des Haushaltes nicht nur ausgeglichen
ist, sondern einen Überschuß von 255 Millionen Schilling aufweist. Damit sichern wir auch den finanziellen Spielraum der Gemeinden, betonte Toms.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI