Combretastatin von OXiGENE in Verbindung mit Chemotherapie oder Bestrahlung spricht besser auf Tumore bei Mäusen an/ Ergebnisse auf der Internationalen NCI-EORTC Krebskonferenz präsentiert

Amsterdam, Niederlande (ots-PRNewswire) - Die OXiGENE, Inc.
(Nasdaq: OXGN) gab heute bekannt, daß Forscher am Mount Vernon Hospital in London anhand von vorklinischen Versuchsergebnissen nachgewiesen haben, daß bei Mäusen, denen Combretastatin A4 Phosphat (Combretastatin) in Verbindung mit einer Standardbestrahlung oder einer Chemotherapie verabreicht wurde, eine deutlich bessere Heilreaktion des Tumors erzielt wurde. Die Studie wurde auf dem 10. NCI-EORTC Symposium über Neue Medikamente in der Krebstherapie vorgestellt. OXiGENE rechnet damit, die Studien der Phase I mit Combretastatin an Patienten mit Krebserkrankung in fortgeschrittenem Stadium in den USA und in Europa in der zweiten Jahreshälfte des Jahres 1998 beginnen zu können.

Combretastatin ist das erste einer neuen Generation von Medikamenten, an deren Entwicklung zur Zeit gearbeitet wird, die selektiv das Netz der den Tumor versorgenden Blutgefäße angreifen und zerstören, welche infolge von Angiogenese, einem sprießenden Wachstum neuer Blutgefäße an bereits vorhandenen Blutgefäßen, gebildet werden. Diese Blutgefäße liefern den Tumoren den Sauerstoff und die Nährstoffe, die diese zum Überleben und zum Wachstum benötigen. Die beabsichtigte Behandlung basiert auf einem hochselektiven Prinzip, nach dem der den Tumor angreifende Wirkstoff nur die Tumorblutgefäße aussucht und zerstört, während die Blutgefäße, die gesundes Gewebe versorgen, nicht angegriffen werden.

"Die Kombination von Combretastatin mit Bestrahlung oder einer Chemotherapie könnte die optimale Vorgehensweise zur vollständigen Zerstörung von Krebszellen werden. Dieser Ansatz ist sehr vielversprechend als mögliche Behandlung bei soliden Tumoren, die ca. 90 Prozent aller Krebserkrankungen ausmachen," sagte Dr. David J. Chaplin, Leiter der Tumor Microcirculation Group im Gray Laboratory des Mount Vernon Hospital in London, England. "Diese vorklinischen Studien bestätigen, daß Combretastatin eine schnelle und umfassende Drosselung der Blutzufuhr zu über 90 Prozent des Tumorgewebes herbeiführt, wie nur sechs Stunden nach Behandlung festgestellt werden kann. Eine konventionelle Therapie kann dann im Anschluß in begrenztem Maße eingesetzt werden, um die verbleibenden Krebszellen zu bekämpfen."

OXiGENE ist ein international operierendes biopharmazeutisches Unternehmen, das eine Reihe von Produkten herstellt, die in erster Linie der Krebsbekämpfung dienen. Die erste Produktentwicklung des Unternehmens basiert auf eigentumsrechtlich geschützter DNA-Reparaturtechnologie. Das Unternehmen hat derzeit drei Produkte in der klinischen Entwicklungsphase. Neu-Sensamide befindet sich in entscheidenden klinischen Versuchen der Phase III an Patienten mit kleinzelligem Bronchialkrebs, und es laufen zwei Phase-I-Studien mit Patienten mit Glioblastom. OXxi-104 wird derzeit als chemosensitives Arzneimittel in Phase-I-Studien mit Krebspatienten in fortgeschrittenem Stadium entwickelt. Cordycepin wird in Phase-I-Studien an Patienten mit TdT positiver Leukemie erprobt.

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen können, daß die tatsächlichen Ergebnisse oder Resultate des Unternehmens deutlich von dem abweichen können, was in dieser Pressemitteilung vorausgesagt und diskutiert wurde. Faktoren, die zu solchen Differenzen führen können, sind u.a. die Risiken und Unsicherheiten, die mit der behördlichen Genehmigung der eigentumsrechtlich geschützten Arzneimittel des Unternehmens zusammenhängen und andere Risiken, die im Jahresbericht des Unternehmens auf Formblatt 10-K und in anderen Antragsunterlagen aufgeführt sind, die das Unternehmen innerhalb der letzten 12 Monate an die Securities and Exchange Commission geleitet hat.

ots Originaltext: OXiGENE, Inc. Im Internet recherchierbar:
http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

Dr. Bjorn Nordenvall, Vorsitzender und CEO der OXiGENE, Inc. Tel. +1 617-536-9500

oder Melinda Lindquist oder Julia Rutherford bei Feinstein Kean Partners Tel. +1 617-577-8110

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE