Abschluß der "regionalen Kulturgeschichte in Noten"

Heimatpflege überreichte "Lieder aus dem Industrieviertel"

St.Pölten (NLK) - Musikalische Gäste gab es gestern bei Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll: Prof. Walter Deutsch überreichte dem Landeshauptmann im Beisein der Mitarbeiter der NÖ Heimatpflege Dorli Draxler und Edgar Niemeczek das Singbuch "Lieder aus dem Industrieviertel". Mit diesem Werk ist die vierteilige Buchreihe
der Singbücher aus den NÖ Landesvierteln abgeschlossen. Die Lieder aus dem Waldviertel waren 1986 erschienen, aus dem Weinviertel
1990 und aus dem Mostviertel 1993. Die Bücher umfassen alle "Liedlandschaften" Niederösterreichs und sollen die Freude am Singen in der Familie, in der Singgruppe und im Chor fördern. Die Auswahl erfolgte durch den bekannten Volksliedforscher Prof.
Walter Deutsch aufgrund von Aufzeichnungen und Archivalien. Die erste gedruckte Sammlung von österreichischen Volksliedern
erschien 1819 in Pesth. Ähnlich wie die bisherigen Bände enthält auch der Industrieviertelband eine Sparteneinteilung. Der Jodler wird ebenso dokumentiert wie Almlieder, Lieder vom Landleben, Liebes-, Scherz- und Spottlieder, Erzähllieder, Andachtslieder sowie Hirten- und Krippenlieder.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zeigte sich begeistert über den Abschluß dieses großen Werkes und hob die Bedeutung dieser jahre-und jahrzehntelangen Arbeit für die Bewahrung des Liedgutes
hervor. Die NÖ Heimatpflege habe mit diesem Werk wiederum eine wichtige Aufgabe erfüllt.

Das Buch umfaßt 200 Lieder auf 198 Seiten und ist bei der Volkskultur Niederösterreich, Telefon 02275/4660, zum Preis 240 Schilling erhältlich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2174

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK