Die Österreichische Nationalbibliothek erhält eine großzügige Spende zur Erhaltung ihrer Kulturschätze

Die Schloss Schönbrunn Kultur und Betriebsges.m.b.H. und Art-Concerts überreichten einen Scheck über öS 400.000.-

Wien (OTS) - Der Österreichischen Nationalbibliothek wurde am 16.6.1998 von der Schloss Schönbrunn Kultur- und Betriebsges. m.b.H.und dem Münchner Konzertveranstalter Art-Concerts GmbH im Schloß Schönbrunn ein Spendenscheck über ÖS 400.000 zum Erhalt der wertvollen Bestände der Österreichischen Nationabibliothek überreicht. Diese Unterstützung soll der Kartensammlung der Bibliothek zugute kommen.

Die Kartensammlung der Österreichischen Nationalbibliothek mit ihren rund 600.000 Sammlungsobjekten (Karten, geographisch topographischen Ansichten, Plänen, Atlanten sowie geograpisch, kartographisch und ethnohistorischer Fachliteratur) gehört zu den bedeutensten und wichtigsten Sammlungen weltweit. Viele ihrer Objekte sind vom Zerfall bedroht und bedürfen einer raschen Restaurierung. Um für das 21. Jh. gerüstet zu sein, sollen die Bestände ‚online‘ erschlossen und weltweit zeitungebunden zugänglich gemacht werden. Dazu fehlen die nötigen Mittel.

Die Nationalbibliothek ist daher für diese Hilfestellung durch eine andere Kulturinstitution, der SCHLOSS SCHÖNBRUNN Kultur- und Betriebsges.m.b.H. und ihrem Geschäftsführer Dr. Franz Sattlecker und ART-CONCERTS GmbH und dem Inhaber Franz Abraham überaus dankbar für dieses kräftige Zeichen der kulturellen Solidarität in der Öffentlichkeit. Damit wird die ÖNB in ihrem steten Kampf um das Kulturerbe in den Mittelpunkt gerückt. Nur durch die Erhaltung der Quellen ist künftiges kulturelles Schaffen überhaupt möglich, sagte HR Margarete Strassnig-Bachner (Generaldirektion der ÖNB).

Rückfragen & Kontakt:

HR Dr. Margarete Strassnig-Bachner
Tel.: 53410/475

Österreichische Nationalbibliothek

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBR/OTS