Egerer: Weitere 8 Millionen Schilling für Pensionisten- und Pflegeheime genehmigt

Insgesamt werden 1,3 Milliarden Schilling für NÖ Pensionisten- und Pflegeheime bereitgestellt

Niederösterreich, 17.6.1998 (NÖI) In der gestrigen Regierungssitzung wurden wieder über 8 Millionen Schilling für niederösterreichische Pensionisten- und Pflegeheime vergeben - 6,5 Millionen für den Neubau des Heimes Schrems und 1,75 Millionen Schilling für die Sanierung des Perchtoldsdorfer Pensionisten- und Pflegeheimes. In den Jahren 1998 bis 2002 werden insgesamt 1,3 Milliarden Schilling für Pensionisten- und Pflegeheime investiert. Dies ist in Anbetracht der steigenden Lebenserwartung unserer Bevölkerung von besonderer Bedeutung, erklärte die Sozialsprecherin der Volkspartei Niederösterreich, LAbg. Maria Luise Egerer.

Vier neue Landespensionisten- und Pflegeheime werden im Sommer dieses Jahres ihren Betrieb aufnehmen. Es sind dies Pflegeheime in Vösendorf, Neunkirchen, Berndorf und Wilhelmsburg. Diese vier
neuen Heime bedeuten auch rund 250 zukunftssichere Arbeitsplätze. Seit dem Beginn des Heim-Ausbauprogrammes 1992 sind insgesamt 1250 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen worden, so Egerer weiter.

Egerer betonte in diesem Zusammenhang, daß die sozialen und sozialmedizinischen Dienste, wie das "NÖ Hilfswerk" dafür sorgen, daß immer mehr Altgewordene zu Hause gepflegt werden können und erst hochbetagt in ein Heim übersiedeln müssen. Es sei dies ein besonders wichtiger Faktor dafür, daß sich unsere älteren Menschen in ihrem Heimatland Niederösterreich wohl und geborgen fühlen.

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI