Heizsysteme im Niedrigenergiehaus

Seminar der umweltberatung bietet Überblick

St.Pölten (NLK) - Am Mittwoch, 17. Juni, findet im
Bildungshaus St.Hippolyt in St.Pölten ein Seminar der "umweltberatung" zum Thema "Heizsysteme im Niedrigenergiehaus" statt. Die von 9 bis 16 Uhr anberaumte Veranstaltung richtet sich
an PlanerInnen, BeraterInnen, HausbauerInnen und Gewerbetreibende und bietet einen Gesamtüberblick über die neuesten Entwicklungen für diesen Heizungstyp.

Niedrigenergiehäuser mit ihrer geringen Heizlast eignen sich ganz besonders für Niedrigtemperaturheizungen und ermöglichen einen effizienten Einsatz von Biomasse, Brennwert-, Wärmepumpen-und Solartechnik. Neben der Brennwerttechnik, Wärmepumpen,
Biomasse und den Kombinationsmöglichkeiten mit solarer Raumheizung sind auch die Funktionen, Vor- und Nachteile sowie die
Regelbarkeit von unterschiedlichen Niedrigtemperatur-Heizsystemen wie Wandflächen- und Fußbodenheizung oder Großflächenradiatoren Thema des Seminars. Zudem wird auch ein Überblick über die neue NÖ Öko-Eigenheimförderung, über Richtlinien und Kriterien für die Einreichung geboten.

Die Seminargebühr beträgt 1.500 Schilling (für Mitglieder 1.350 Schilling), Informationen und Anmeldungen bei der "umweltberatung" unter der Telefonnummer 02742/ 74341 (Fax: 02742/74920-20; e-mail:
ub.noe-mitte@blackbox.at).

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK