Österreichische EU-Präsidentschaft ab 1. Juli

Euro Info Point St.Pölten ist ein Jahr alt

St.Pölten (NLK) - Der 1. Juli 1998 ist für Österreich ein historischer Tag: Österreich übernimmt erstmals für ein halbes Jahr die EU-Präsidentschaft. Seit dem Beitritt Österreichs zur Europäischen Union bemühen sich die Bundesregierung und die Landesregierungen, die Bevölkerung umfassend über diesen wirtschaftlichen und politischen Zusammenschluß von 15 Staaten zu informieren. Auch die NÖ Landesregierung hat in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission im St.Pöltner Landhaus (Haus 1A) einen eigenen Euro Info Point eingerichtet, der dieser Tage ein Jahr alt wird. "Am Euro Info Point kann man sich über alle Belange und Anliegen der EU informieren. Zusätzlich gibt es zahlreiche Infobroschüren und Videobänder zu den verschiedensten Themen" erklärte Hofrat Dr. Johann Jedliczka vom Europareferat des Amtes der NÖ Landesregierung, das den Info Point betreut. Die Palette reiche dabei von allgemeinen Informationen zur EU bis hin zu speziellen Themen wie Ausbildungsmöglichkeiten oder
wirtschaftliche und soziale Fragen. Außerdem könne man Einsicht in die Amtsblätter und Kommissions-Dokumente nehmen und mit Hilfe einer SAT-Anlage könnten Konferenzen und Sitzungen aus Brüssel live übertragen werden. "Es kann für jeden Bürger nur von Vorteil sein, wenn er genau über die Chancen und Risiken der EU Bescheid weiß. Das große Europa bietet soviel, aber wissen muß man es", betonte Jedliczka. Der Euro Info Point in St.Pölten sei die
Stelle, die einen schnellen und umfassenden Überblick gebe.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK