Mit SAP und CMC einen Schritt voraus: steuerungsrelevante Informationen im Balanced Cockpit

Wien (OTS) - Am 25. Juni 1998 präsentiert SAP erstmalig in Österreich im Rahmen des dritten Contrast Management Cercles der Contrast Management-Consulting (CMC) in Wien einen Ausblick auf das Business Information Warehouse, die Datawarehouse Lösung von SAP, und das Modul EC-EIS von SAP, das bestens geeignet ist zur Realisierung eines Balanced Cockpit als Teil eines Balanced Company Ansatzes.

Der Ansatz des "Ausgewogenen Unternehmens" (Balanced Company) beinhaltet, daß sog. "weiche Faktoren" (soft facts) die klassischen, steuerungsrelevanten Informationen monetärer Art aus dem Informationssystem erweitern. Soft Facts sind Informationen über kritische Erfolgsfaktoren nicht monetärer Art (z.B. Kundenzufriedenheit, Innovationsfähigkeit u.ä.)

Das Balanced Cockpit, die "Steuerungszentrale" der Balanced Company, erfaßt alle Informationen monetärer und nicht monetärer Art und führt jederzeitige, gezielte Online-Auswertungen zur Entscheidungsunterstützung durch.

Dieser Contrast Management Cercle stellt die Vorgangsweise bei der Einführung von Informationssystemen und deren Nutzen vor und demonstriert dies anhand einer konkreten Umsetzung.

Die Veranstaltung wendet sich an alle Führungskräfte, die vor der Aufgabe stehen, den Aufbau oder die Erweiterung von Informationssystemen mitzugestalten.

Im Anschlu=DF an die Diskussion bittet Contrast Management-Consulting zu einem Cocktail. Anmeldungen unter Tel. 01/368 68 88-81 (Andrea Sulzenbacher), freier Eintritt.

Pressekontakt: Mag. Pia Maria Perina
Döblinger Hauptstraße 7
A-1190 Wien
Tel. 0043/1/368 88-27
Fax 0043/1/368 68 38

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CON/OTS