Eröffnung der Straßenmeisterei Schrems

LH Pröll: Verkehrsinfrastruktur als Wettbewerbsfaktor

St.Pölten (NLK) - Bei der heutigen Eröffnung des Neu- und
Ausbaues der Straßenmeisterei Schrems dankte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll dem NÖ Straßendienst für seine oftmals unter schwierigstgen Bedingungen geleistete und in der Öffentlichkeit nicht immer genügend gewürdigte Arbeit. Gerade hier im Waldviertel erfordere die extreme Witterung den ganzen Mann. Eine gut
ausgebaute Straßenmeisterei biete erst die Basis für optimale Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, von denen auch Extremes gefordert werde. Im Waldviertel habe man in den letzten Jahren
ganz bewußt den Ausbau von Straßenmeistereien forciert. Zum einen sei das Verkehrsaufkommen gestiegen und werde noch weiter steigen, was enorme Herausforderungen mit sich bringe, bauliche Maßnahmen und die Instandhaltung intakter Straßen wären die Basis für die Sicherheit auf der Straße. Zum anderen aber sei eine entsprechende Verkehrsinfrastruktur mit einem exzellenten Straßennetz ein entscheidender Wettbewerbsfaktor auf internationaler Ebene. Das niederösterreichische Ziel, die regionale Wirtschaftskraft im Waldviertel noch stärker zu forcieren, sei ohne funktionierendes Strraßennetz nicht möglich. Die Investition in den Ausbau der Straßenmeisterei hätte zudem auch wichtige Impulse für regionale Unternehmen gebracht. Im konkreten Fall seien Aufträge von 12 Millionen Schilling an die örtliche Wirtschaft gegangen und hätten damit Arbeitsplätze gesichert.

Der bisherige Standort der Verwaltung der Straßenmeisterei war wegen seiner Entfernung zu den Werkstätten und Garagen sowie wegen Raum- und Platzmangels nicht mehr ausreichend. In rund einjähriger Bauzeit wurde auch höchstes Augenmerk auf Ortsbild und Umweltbewußtsein gelegt, zum Beispiel im Bereich sauberer Energie, für die Warmwasserbereitung, die von einer dachintegrierten Solaranlage kommt. Das nunmehr eröffnete Verwaltungsgebäude ist die letzte Stufe eines Ausbaukonzeptes der kleinen Schritte und
der Adaptierung bestehender Systeme. Die Straßenmeisterei Schrems betreut 43 Kilometer Bundesstraßen sowie 219 Kilometer
Landeshaupt- und Landesstraßen und damit ein Netz von insgesamt
262 Kilometern. Insgesamt beschäftigt der NÖ Straßendienst 4.000 Mitarbeiter und ist damit der größte Dienstleister in Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312

Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK