Avant!s Mars X-Talk Design Tool reduziert Überschneidungen bei integrierten Schaltungen drastisch

Fremont/Kalifornien (ots-PRNewswire) - Avant! Corporation (NASDAQ:
AVNT) gab die Markteinführung von Mars X-Talk (Wz) bekannt, einem innovativen Design und Analyse Tool zur wesentlichen Verminderung von

design noise" beim Design von integrierten Schaltungen (ICs).

Dr. Chi-Peng Hsu, Vorstandsmitglied für Produkte bei Avant!:
"Überschneidungen zwischen Signalen haben eine negative Auswirkung auf Delay- und Funktionsleistung bei VDSM Design. Mars X-Talk bringt Lärmanalyse in das physische Design. Mit der akkuraten Identifizierung von Überschneidungen können Placement und Routing Tools diese Hindernisse während des Design-Erstellungsprozeßes automatisch entfernen."

Mars X-Talk arbeitet zusammen mit dem Apollo VDSM Place and Route System. Es analysiert die Interaktion zwischen den Signalen und die Lautstärke für jedes Signal in einem Chipdesign. Mars X-Talk treibt die automatischen Place and Route Tools, um potentielle Timing- und Geräuschprobleme während der Layoutoptimierung zu verhindern. Für jedes Signal erledigt Mars X-Talk eine komplette Analyse einschließlich Extraktion und Signalanalyse benachbarter Leitungen und erfaßt den Lärmpegel. Mars X-Talk bietet auch Fragefunktionen zur Vereinfachung des Fehlerbeseitigungsprozesses. Mars X-Talk wird direkt mit Apollo verbunden, Avant!s universellem, Timing-getriebenen Place and Route Tool und integriert sich direkt mit Milkyway, Avant!s physischer Datenbank.
Mars X-Talk wird im vierten Quartal 1998 erhältlich sein.

Mehr über Mars X-Talk

In digitalen Schaltungen bezieht sich "noise", oder Geräusch, auf die Auswirkung, welche eine Veränderung im logischen Wert (0 auf 1 oder 1 auf 0) bei einem Signal auf die Spannung seiner angrenzenden Leitungen aufgrund der Paarungskapazität der Metallverbindungen hat. Das Paarungsgeräusch kann einen negativen Einfluß auf die Schaltungsreaktion haben, wenn die benachbarte Leitung still ist oder sich gerade umschaltet.

Faktoren, die Geräusche in deep-submicron IC Designs verursachen

Geräusche haben einen zunehmenden Einfluß auf deep-submicron IC Designs aufgrund der schnellen Fortschritte in der Prozeßtechnologie und höherer Integrationsdichte. Der Trend im IC Design, den Mindestraum zwischen benachbarten Leitungen zu verkleinern, hat zu einer Steigerung in der Paarungskapazität von einem Netz zu seinen Nachbarn geführt. Die aggressive Verkleinerung wichtiger Teile reduziert die Breite von Leitungen mehr als ihre Höhe und verursacht damit eine Steigerung im Übersetzungsverhältnis der Paarungskapazität eines Netzes auf volle Kapazität, letztere oft so hoch wie 50 Prozent in heutigen Technologien. Das Verzeichnis der Semiconductor Industry Association zeigt, daß die laterale Kapazität weiterhin wächst, wenn Geometrien sinken, während die Gebiets- und angrenzende Kapazität sich verringert oder konstant bleibt.

Diese Faktoren haben den Teil der gesamten Aufladungskapazität, welche von der Signalpaarung zwischen benachbarten Netzen stammt, wesentlich erhöht; getrennt und abgetrennt von der Aufladungskapazität zwischen einem Netz und der Grundebene. Der erhöhte Einfluß der Signalpaarung produziert höhere Geräuschpegel.

Um den Erfolg von VDSM Designs zu sichern, müssen durch Geräusch verursachte Designprobleme vorsichtig angesprochen werden. Mars X-Talk spricht Geräusche folgendermaßen an:

Es analysiert den Einfluß von Paarungskapazität auf die Timing-Eigenschaften und Funktionsfähigkeit der Schaltung.

Es führt die notwendigen Optimierungsmaßnahmen zur Geräuschverminderung durch.

Mars X-Talk verbindet sich direkt mit Apollo, Avant!s universellem, Timing-getriebenen Place and Route Tool, und wird direkt in Milkyway, Avant!s VSDM physischer Datenbank, integriert.

Eine Vorschau auf Mars X-Talk wird auf der Design Automation Conference (DAC) vom 15. - 18. Juni zu sehen sein. Das komplette Tool wird im vierten Quartal 1998 erhältlich sein.

Über Avant!

Avant! (gesprochen ah-WANN-ti) Corporation entwickelt, vertreibt und unterstützt Software zur integrierten Schaltungsdesign-Automation für die Simulation, das Layout, die Verifikation und Analyse von deep Submicron ICs einschließlich Mikroprozessoren, Mikrokontroller, anwendungsspezifischer Standardprodukte (ASSPs) und komplexer anwendungsspezifischer integrierter Schaltungen (ASICs). Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Fremont im US Bundesstaat Kalifornien mit Vertretungen in der ganzen Welt.

Tel.: 001-510-413-8000 Fax: 001-510-413-8080 www.avanticorp.com

Hinweis: Avant!, Milkyway und Mars X-Talk sind Warenzeichen der Avant! Corporation. Alle anderen hier erwähnten Firmen- und Produktnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und sollten als solche behandelt werden.

ots Originaltext: Avant! Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Greg Fawcett, Public Relations
Tel: 001-510-413-8022
oder
gregf@avanticorp.com
oder
Dr. Chi-Peng Hsu, Produkte und Technologie
Tel: 001-510-413-8000 oder
chip@avanticorp.com, beide bei Avant!

Firmennachrichten auf Abruf: http://www.prnewswire.com oder Fax 001-800-758-5804 App. 117514
Webseite: http://www.avanticorp.com

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/04