Clayton, Dublier & Rice will Baumaterialunternehmen von Thyssen AG erwerben / CD&Rs erste Investition in Europa reflektiert die veränderte Anlagekulisse

New York (ots-PRNewswire) - Clayton, Dublier & Rice, Inc. kündigte an, daß ein von ihnen verwalteter Fonds den Erwerb der Thyssen Schulte Bautechnik - eines führenden Großhandelsunternehmens für Baumaterial - von der Thyssen AG abgewickelt hat.

Thyssen Schulte Bautechnik ist eines der größten Großhandelsunternehmen für Baumaterial in der Bundesrepublik und unterhält ein Netzwerk von über 100 Niederlassungen, von denen es Sanitär- und Heizungsbauteile und Baumaterial vertreibt. Die Transaktion ist Clayton, Dublier & Rices erste private Kapitalbeteiligung in Europa.

Joseph L. Rice III, Vorsitzender von CD&R: "Im Laufe der Jahre haben wir unsere besondere Philosophie verfolgt, nur dort zu investieren, wo es die Möglichkeit gibt, Unternehmen mit Management aufzubauen und wo unser Unternehmen und Management eng zusammenarbeiten können. Wir haben das Ziel, mit den geschätzten Mitarbeitern und Managern von Thyssen Schulte eng zusammenzuarbeiten und Ansätze, die weiter die Tätigkeit und finanzielle Kraft des Unternehmens verbessern, zu entdecken und zu verfolgen."

Rice sagte weiterhin: "Die Beteiligung an Thyssen Schulte stellt für uns eine Modelltransaktion dar und ist ein Zeichen für unsere globale Vorgehensweise bei der Entdeckung von und Investition in Tochterunternehmen großer Firmen und sowohl finanzielle wie auch betriebliche Erfahrung bei der Ermittlung und dem Einsatz betrieblicher Verbesserung in jedem Aspekt des Geschäfts einzusetzen. Wir freuen uns darauf, mit dem Management-Team zusammenzuarbeiten, um die Tätigkeit innerhalb Deutschlands und auch - in zunehmenden Maße -in den benachbarten europäischen Ländern zu erweitern."

CD&R hat große Erfahrung mit Vertriebsunternehmen im Großhandel, wozu auch seine erfolgreiche Investition in WESCO Distribution, Inc. zählt, einer führenden Vertriebsgesellschaft für alle Arten von Elektrogeräten in Nordamerika. Unter CD&Rs Leitung sind die Einnahmen des Unternehmens von $1,6 Milliarden auf $2,6 Milliarden gestiegen und die Betriebseinnahmen liegen bei $80 Millionen, nachdem das Unternehmen im Frühjahr 1994, als es erworben wurde, Verluste gemacht hatte.

Der von Clayton Dublier & Rice verwaltete Fonds wird eine Vermögensbeteiligung von 65% an Thyssen Schulte auf voll verwässerter Basis erhalten; Odewald, Hammermann & Selzer GmbH und Management erhalten die übrigen 35%. Die Schuldenfinanzierung wurde von einer Bankengruppe, geführt von Chase Manhattan Bank PLC, Swiss Bank und Bank of America, übernommen.

Dr. Peter Noe, ein Vorstandsmitglied der Thyssen Handelsunion AG, wird das Thyssen Schulte Unternehmen für CD&R leiten. Dr. Noe, ein Absolvent der Kölner Universität, war sechs Jahre lang bei McKinsey & Company beschäftigt und kam 1990 zur Thyssen Handelsunion.

Dr. Noe: "Als integriertes Unternehmen werden wir weiterhin unsere Kunden mit Produkten der höchsten Qualität beliefern und unseren Mitarbeitern eine einträgliche Arbeitsatmosphäre schaffen. Zusammen mit Clayton, Dublier & Rice freuen wir uns darauf, langfristiges, gewinnbringendes Wachstum zu erzielen."

Thyssen Schultes Erzeugnisse werden in drei Kategorien verkauft:
1. Sanitärausrüstungen, wie Armaturen, Badezimmereinrichtungen, Rohre, Heißwasseraufbereiter und Abflußsysteme, 2. Heizungsausrüstungen wie Kessel und Radiatoren und 3. Material für den Ingenieurbau wie Produkte zur Abfallentsorgung und Zuleitungsrohre. Der Umsatz für das am 30. September 1997 abgeschlossene Geschäftsjahr betrug DM 1,65 Milliarden ($923 Millionen). Zusätzlich zu ihrem Kerngeschäft in Deutschland hat die Firma Betriebe in der Tschechischen Republik, Polen und Ungarn.

CD&R verkündete vor kurzem seine Pläne, in London eine Niederlassung zu gründen, welche als europäischer Sitz des Unternehmens dienen wird. Christopher MacKenzie, der kürzlich von GE Capital zu CD&R wechselte, wird die Niederlassung leiten und aktiv neue europäische Anlagemöglichkeiten für das Unternehmen suchen.

CD&R ist ein privates Investitionsunternehmen, welches ein Anlagevermögen in Höhe von $1,5 Milliarden im Auftrag von öffentlichen und privaten Pensionsfonds, College- und Privatstiftungen und Banken und Versicherungen verwaltet. Seit seiner Gründung 1978 hat das Unternehmen in 30 Firmen mit einem jährlichen Umsatz von insgesamt mehr als $20 Milliarden investiert. Vor kurzem hat das Unternehmen eine Kapitalumstrukturierung in Höhe von $848 Millionen bei Dynatech Corp., den Erwerb von North American Van Lines von Norfolk Southern Corporation, den Erwerb von Jafra Cosmetics International von The Gilette Company und eine Kapitalbeteiligung in Höhe von $270 Millionen an der U.S. Office Products Company durchgeführt.

CD&R hat eine einmalige und unverkennbare Geschäftsphilosophie aufgebaut, nach der nur dort investiert wird, wo es die Möglichkeit gibt, Unternehmen mit ihrem Management zusammen zu unterstützen und wo CD&R und Management eng zusammenarbeiten können. In der Praxis heißt das, daß die Firma ihren Schwerpunkt auf den Erwerb von nicht zum Hauptgeschäft gehörenden Tochtergesellschaften führender Unternehmen und auf Investitionen in Unternehmen, welche vor entscheidenden strategischen Herausforderungen stehen, gelegt hat. CD&R ist der Auffassung, daß diese Arten der Investitionschancen es seinem gemischten Personal an Fachkräften mit Finanz- und Betriebskenntnissen ermöglicht, wesentliche Verbesserungen der Wachstumsrate und Wirtschaftlichkeit herbeizuführen.

ots Originaltext: Clayton, Dublier & Rice
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Thomas C. Franco
Tel: 001-212-232-2222 oder
Björn Edlund
Tel: 0041-61-262-0170, beide bei Broadgate Consultants, Inc.

Rückfragen bitte an News Aktuell Tel.: +49 40 4113-2850

---------+---------+---------+---------+---------+---------+---------

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/02