NÖ Wirtschaftskammer-Galerie

LH Pröll eröffnet am Mittwoch 100. Ausstellung

St.Pölten (NLK) - In der Galerie der NÖ Wirtschaftskammer, die seit 1982 niederösterreichischen KünstlerInnen Gelegenheit bietet, ihre Arbeiten in Wien auszustellen, wird am Mittwoch, 17. Juni,
von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die 100. Ausstellung eröffnet. Präsentiert werden Werke von acht Künstlern, die einen Querschnitt des künstlerischen Schaffens in Niederösterreich bieten und bereits in der Wirtschaftskammer-Galerie ausgestellt haben.

Die durchwegs international anerkannten KünstlerInnen der Jubiläumsausstellung kommen aus den Bezirken Amstetten, Gänserndorf, Korneuburg-Stockerau, Lilienfeld, Mistelbach, St.Pölten und Zwettl. Es sind dies: Prof. Hermann Bauch, Manfred Brandstätter, Prof. Günther Frank, Ilse Kern-Maderthaner, Franz Rupp, Gottfried "Laf" Wurm sowie die bereits verstorbenen Künstler Prof. Sepp Gamsjäger und Johannes Fessl.

Die Galerie versteht sich nach den Worten von Wirtschaftskammer-Präsident Ing. Peter Reinbacher als Beitrag zur künstlerischen Wirtschaftsförderung und war bereits für viele heimische Künstler die Startrampe für Ausstellungen im In- und Ausland und damit auch zu internationaler Anerkennung. Die Galerie steht sowohl freischaffenden Künstlern aus Niederösterreich als auch jenen zur Verfügung, die sich ihren Zugang zur Malerei selbst erarbeitet haben und nur in ihrer Freizeit künstlerisch tätig sind. Vertreten sind in erster Linie KünstlerInnen, die aus dem Bereich der gewerblichen niederösterreichischen Wirtschaft kommen bzw. ihr nahestehen.

Anläßlich der Jubiläumsausstellung wurde auch von den acht Künstlern gemeinsam ein Bild gemalt, das als signierter Kunstdruck oder als Poster erworben werden kann, das Original selbst wird bei der Finissage am 24. September versteigert. Alle Einnahmen aus dieser Jubiläumsaktion erhält ein in Not geratener niederösterreichischer Gewerbetreibender. "Die Wirtschaft hilft
mit ihrer Galerie den Künstlern, und die Galerie hilft einem Wirtschaftstreibenden", stellt Reinbacher zu der engen Symbiose zwischen Wirtschaft und Kunst fest, die seit der ersten Veranstaltung 1979 im Schloß Grafenegg unter dem Titel "Musenkuß nach Kassaschluß" im Mittelpunkt steht.

Die Jubiläumsausstellung ist bis 24. September Montag bis Donnerstag von 7 bis 19 Uhr und Freitag bis 17 Uhr in der Wirtschaftskammer Niederösterreich, 1010 Wien, Herrengasse 10, zu besichtigen.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2312Niederösterreichische Landesregierung

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK