FP-Landesrat Hans Jörg Schimanek:Gegen Rieseneinkaufszentrum in Deutsch-Wagram - Gewerbetreibende und Händler der Region müssen geschützt werden!

St.Pölten (OTS) - Der freiheitliche Landesobmann, Landesrat Hans Jörg Schimanek, kritisierte heute wiederholt den Plan eines Wiener Immobilienmaklers, bei Deutsch Wagram ein Groß-Einkaufszentrum zu errichten. Schimanek bezeichnete diese Idee als Seifenblase und erhielt prompt Schützenhilfe vom Obmann der Österreichischen Fachvereinigung für Einkaufszentren, Dr. Steinmann, der von einer "groben Idee" und dem "Steigen eines Versuchsluftballones" sprach. Dennoch gebe es angeblich Interesse seitens des Multi Carrefour.

Gegen eine "Shopping-City-Nord" spreche auch die Tatsache, daß keine geeignete Siedlungsstruktur vorhanden sei. Schimanek:" Ein Bau mitten auf der grünen Wiese, wie im Deutsch Wagram Projekt vorgesehen ist, ist sowohl vom Gesetz wie auch von der Vernunft her völlig auszuschließen!" Dieses Projekt würde gegen zu viele Punkte des NÖ Raumordnungsgesetzes verstoßen: erforderliche Siedlungsstruktur, Einrichtungen für den individuellen und öffentlichen Verkehr sowie Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft der Region.

Er, Schimanek, stehe auf der Seite der Händler und Gewerbetreibenden dieser Region, die ein Zusammenbrechen der Nahversorgung in den Stadtzentren befürchten, sollte diese Mega-Shopping-City entstehen. "Als verantwortungsvoller Landespolitiker bin ich verpflichtet, die kleinen Händler und Gewerbetreibenden zu unterstützen. Gerade diese haben unter der Steuerlast der rot-schwarzen Bundesregierung am meisten zu leiden", schloß Schimanek.

Rückfragen & Kontakt:

LR Hans Jörg Schimanek

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLS/01