Sacher: Bestand der HNO Krems ist gesichert

Positive Entwicklung im Krankenhaus Krems

St. Pölten, (SPI) - Der NÖ Landtag diskutierte in der Vorwoche den Rechnungshofbericht über das Krankenhaus Krems. Das Ergebnis kann der Kremser Landtagsabgeordnete Ewald Sacher als Erfolg für Krems verbuchen: Gesundheitslandesrat Hannes Bauer bestätigte ausdrücklich den Erhalt aller Einrichtungen des Krankenhauses Krems, deren Einsparung der Rechnungshof gefordert hat. "Ich freue mich, daß damit der Standard des Kremser Krankenhauses und das überregional bedeutsamenLeistungsangebotesesichert bleibt", stellt Landtagsabgeordneter Sacher dazu fest.****

"In nunmehr harter Arbeit seit dem Jahr 1993 blieb im Krankenhaus Krems kein Stein auf dem anderen. Die angeführten Pnkte der Kritik des Rechnungshofes wurden positiv erledigt, die Neurochirurgie,
die HNO und die Sportmedizin verzeichneteneine überaus positive Entwicklung. Damit wurde auch die Zustimmung von LR Dr. Hannes
Bauer zum Weiterbestand der HNO erreicht", stellt Sacher fest. "Ebenso scheint auch die Neurochirurgie in Krems jedenfalls
solange gesichert, bis sich die Stadt St. Pölten zu einem entsprechenden Neubau entschließt. Dies ist jedoch frühestens im Jahr 2003 wahrscheinlich", stellt Sacher abschließend fest. (Schluß) fa

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200

Landtagsklub der SPÖ NÖ

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/SPI