Prober: Ökologische Gefahr durch Semmering-Bahntunnel

Klima-Unwahrheiten müssen ein Ende haben

Niederösterreich, 13.6.1998 (NÖI) LAbg. Sepp Prober forderte heute Bundeskanzler Klimaauf, endlich mit seinen Unwahrheiten bezüglich der Finanzierung rund um den Semmering-Bahntunnel aufzuhören. Hat er vor einigen Jahren versprochen, daß der Tunnel privat finanziert werden soll, weiß der Bundeskanzler heute offensichtlich nichts mehr von seinen Worten. Vollmundig verkündet er, daß der Tunnel selbstverständlich auf Kosten der Steuerzahler errichtet werden soll.****

"Es kann nicht sein, daß ein ökologisch gefährliches, unfinanzierbares und noch dazu unnötiges Projekt ohne Rücksicht auf Verluste errichtet werden soll. Was muß noch alles geschehen, daß die unverbesserlichen Tunnelbefürworter endlich zu denken beginnen und sich für sinnvolle, finanzierbare und ökologisch ungefährliche Alternativen aussprechen", so Prober weiter. "Vom Bundeskanzler fordere ich, daß er sich endlich an seine Zusagen hält".

- 1 -

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI