Studium: Behinderung kein Hindernis ?

Wien (OTS) - Wie gestaltetet sich für behinderte Studierende der Studienalltag ? Welche Hürden werden strukturell und architektonisch in den Weg gelegt ? Was hat die Universität an Lösungsstrategien anzubieten ? All diese Fragen werden im Rahmen des Aktionstags behandelt. Weiters wird der Versuch unternommen, Nicht-Behinderten einen Einblick in die Welt behinderter Studenten zu geben. Information wird an zahlreichen Ständen verschiedener Betroffenen-Organisationen geboten. Aktion im Rahmen des kulturellen Rahmenprogramms mit "Krüppelkabarett" und Gebärden-Kasperltheater.

Programm und Inhaltspunkte: Am Montag, den 15.6. 1998 Von 10 bis 18 Uhr Im Festzelt / Liebiggasse hinter dem neuen Institutsgebäude 1010 Wien

Programm:

10 Uhr: Kaperltheater mit Gebärdendolmetsch 11 Uhr:
Podiumsdiskussion: Studium: Behinderung Kein Hindernis ? Gespräch mit Betroffenen und den Behindertenbeauftragten der Uni Wien und der TU Wien 14 Uhr: Vorführung von Partnerhunden 15.30 : Kasperltheater mit Gebärdendolmetsch 16 Uhr: Wiener Krüppelkabarett: "Füttern Verboten"

Und: · Informations- und Bücherstände · Videovorführungen · Rollstuhlparcour: Nicht Behinderte erkunden die Universität in Rollstühlen und lösen Aufgaben · Blinde Uni: Sehenden werden die Augen verbunden, Blinde führen Sie durch die Universität · Kaffee und Imbiss

Rückfraeghinweis: Johanens Högl

Pressereferent

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO/OTS