OeNB - TARGET-Preisgestaltung

Wien (OTS) - Ab 4. Jänner 1999 steht allen europäischen
Banken, die die bekanntgegebenen Zugangskriterien erfüllen, das europäische Zahlungsverkehrssystem TARGET (Trans European
Automated Real-time Gross-Settlement Express Transfer) System
für Zahlungen in Euro zur Verfügung.

Damit wird es möglich sein, Zahlungen innerhalb Europas taggleich und mit Finalität durchzuführen. Dies wird durch die Abwicklung über Zentralbankkonten gewährleistet. Zur Beschleunigung der Zahlungsaufträge wird den Teilnehmern von
ihren nationalen Zentralbanken zusätzliche Innertagesliquidität auf voll besicherter Basis zur Verfügung gestellt werden.

Der Gouverneursrat der Europäischen Zentralbank hat in
seiner Sitzung am 9. Juni 1998 die Preise wie folgt festgelegt:

1,75 EUR für jede der ersten 100 Transaktionen pro Monat
1,00 EUR für jede der darauffolgenden 900 Transaktionen
pro Monat
0,80 EUR für jede weitere Transaktion bei mehr als
1.000 Transaktionen pro Monat.

Diese Preise sind einheitlich für ganz Europa festgesetzt
und schließen die Gebühren für die beiden betroffenen
nationalen Zahlungsverkehrssysteme und den
grenzüberschreitenden Transfer ein.

In der Beilage finden Sie den Originaltext der
Presseaussendung der Europäischen Zentralbank

Beilage:

TARGET-PREISGESTALTUNG
Der Rat der Europäischen Zentralbank hat gestern die Preisgestaltung für grenzüberschreitende TARGET-Zahlungen beschlossen. Neue Informationen über das für die volle Kostendeckung erforderliche Preisniveau haben ergeben, daß das Entgelt niedriger als zuvor geschätzt ausfallen wird.

Das Entgelt für grenzüberschreitende TARGET-Transaktionen
(ohne MwST.) richtet sich nach er Anzahl der Transaktionen,
die ein TARGET-Teilnehmer in einem einzelnen
Echtzeitbruttosystem (RTGS) in Auftrag gibt. Die Entgelte sind
wie folgt gestaffelt:

1,75 EUR für jede der ersten 100 Transaktionen pro Monat
1,00 EUR für jede der darauffolgenden 900 Transaktionen
pro Monat
0,80 EUR für jede weitere Transaktion bei mehr als
1.000 Transaktionen pro Monat.

Das Entgelt wird, ausschließlich von der absendenden
nationalen Zentralbank erhoben und wird, ungeachtet des
Zielortes oder der Höhe der Zahlung stets gleich bleiben. Es
deckt die Bearbeitungs- und Abwicklungskosten für die
Transaktion mit Ausnahme der Kosten für die Kommunikation
zwischen dem auftraggebenden Teilnehmer und der absendenden nationalen Zentralbank.

Den Benutzern des grenzüberschreitenden TARGET-Systems
werden weder zusätzliche Aufnahmeentgelte noch periodische
Entgelte berechnet.

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Nationalbank
Sekretariat des Direktoriums/
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.Nr.: 404 20 DW 6666
Internet: http://www.oenb.co.at

ORIGINALTEXT-SERVICE UNTER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ONB/OTS